Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
470.319
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ehemann als Angestellter


| 30.12.2015 09:13 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik, M.mel.


Zusammenfassung: Mindestlohngesetz und Minijob


Hallo, habe einen Kosmetiksalon und 3 Fragen..
Der Kosmetiksalon gehört Mir.
Mein Mann ist allerdings auch angestellt und arbeitet als Nageldesigner.
Wir sind verheiratet und haben beide den Selben Nachnamen, führen aber getrennt unsere Steuererklärungen ab. Mein Gewinn jährlich 20.000 Euro.

Frage 1:
Wenn er zum Beispiel Ware bestellt und die Lieferanten schreiben seinen Namen
auf die Rechnung . Ist diese dann gültig zum absetzen ?
Fall eins: Salonadresse, OHNE Salon Namen aber mit dem Namen und Vornamen meines Ehemannes ,
Fall zwei: Salonadresse, MIT Salon Namen und dem Namen und Vornamen meines Ehemannes .


Frage 2:
Er arbeitet Vollzeit mit. Kann er aber zum Beispiel nur auf 500 Euro brutto basis angemeldet werden oder wäre das Strafbar?

Frage 3:
Kann ich von meinem Gewinn, ihm geld geben / schenken?
Zum Beispiel 500 Euro monatlich als ,Taschengeld, (klingt blöd ich weis)
oder wäre das stadtbar?
Dürfte er das geld aufs Konto von mir überwiesen bekommen?
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Bei den nachstehenden Fragen ist zu unterscheiden:
„absetzen"- im Sinne die gezahlte MwSt. vom Finanzamt zurück erhalten (MwSt. zurück )
Oder
der Nettobetrag als Betriebsausgaben geltend machen (BA).
Für (MwSt. zurück) ist weiter zu unterscheiden, ob der Bruttobetrag 150 € ist (MwSt. zurück bis 150 €) oder höher (MwSt. zurück über 150 €).
Frage 1:
Wenn er zum Beispiel Ware bestellt und die Lieferanten schreiben seinen Namen
auf die Rechnung . Ist diese dann gültig zum absetzen ?

Fall eins: Salonadresse, OHNE Salon Namen aber mit dem Namen und Vornamen meines Ehemannes ,
MwSt. zurück bis 150 €: ja
MwSt. zurück über 150 €: nein (aber Sie können den ganzen Bruttobetrag als BA geltend machen)
BA: ja (es kann aber sein, dass bei der Betriebsprüfung Fragen kommen, ob die Ware tatsächlich für Ihren Salon waren)

Fall zwei: Salonadresse, MIT Salon Namen und dem Namen und Vornamen meines Ehemannes .

MwSt. zurück bis 150 €: ja
MwSt. zurück über 150 €: ja
BA: ja
Der Umstand, dass Ihr Ehemann die Bestellungen macht und sein Namen auf der Rechnung steht ist irrelevant. Insoweit handelt er für Ihren Salon und in Ihrem Namen. Sie können übrigens Ihre Lieferanten darum bitten, die Rechnungen zu korrigieren (z. B. den Salonnamen ergänzen).

Frage 2:
Er arbeitet Vollzeit mit. Kann er aber zum Beispiel nur auf 500 Euro brutto basis angemeldet werden oder wäre das Strafbar?
Nein, in der Vollzeit kann er nicht 500 € verdienen, da der Mindestlohn unterschritten wird
Sie werden sich auch u.U. strafbar machen (§ 266a StGB). „Nach § 266a Abs. 1 StGB macht sich ein Arbeitgeber strafbar, wenn er der so genannten Einzugsstelle Beiträge des Arbeitnehmers zur Sozialversicherung vorenthält. Die Vorschrift dient in erster Linie der Bekämpfung klassischer Schwarzarbeit, bei der überhaupt keine Sozialabgaben abgeführt werden. Die Norm ist aber auch auf Fälle „angemeldeter" Arbeitnehmer anwendbar. Für die hier interessierende Fallgruppe greift die Vorschrift schon dann, wenn die Höhe der abzuführenden Sozialabgaben anhand des tatsächlich gezahlten Entgelts und nicht anhand des verbindlichen Mindestlohns bestimmt wird". Quelle und weitere Info:
http://www.lto.de/recht/hintergruende/h/strafwuerdiges-arbeitsentgelt-der-staatsanwalt-und-der-mindestlohn/
(Link muss in Browser kopiert werden).

Der Verstoß gegen das MiLoG ist allerdings (nur) eine Ordnungswidrigkeit, §21 MiLoG
http://www.gesetze-im-internet.de/milog/__21.html
https://www.minijob-zentrale.de/DE/0_Home/node.html
Man kann dort anrufen und alles fragen
Info zum Mindestlohn
http://www.der-mindestlohn-wirkt.de/SharedDocs/Downloads/ml/informationen-zum-mindestlohngesetz-im-detail.pdf?__blob=publicationFile



Frage 3:


Kann ich von meinem Gewinn, ihm geld geben / schenken?
Grundsätzlich ja, sofern keine Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass es sich um Schwarzgeld (d.h. Entlohnung für seine Arbeit in Ihrem Salon) handelt. Anhaltspunkt wäre z.B. die Unterschreitung des Mindestlohnes.

Zum Beispiel 500 Euro monatlich als ,Taschengeld

Ja

oder wäre das strafbar?

Nein

Dürfte er das geld aufs Konto von mir überwiesen bekommen?

ja




Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 31.12.2015 | 18:13

Zu Frage 2: Kann das Rückwirkend geschätzt werden ? oder nur für den Zeitpunkt einer Prüfung?

Kann ich einmal im Jahr, zum Beispiel im Dezember, Ihn auf 4000 Euro für 40 Std. anmelden (und natürlich die Sozialvers. Beiträge zahlen)
um mein Einkommen zu mindern oder wäre das Strafbar?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 31.12.2015 | 18:36

Sehr geehrte Fragestellerin, gerne beantworte ich Ihre Nachfrage :
die Betriebsprüfung bezieht sich immer auf die Vergangenheit (4 Jahre). Es muss aber nicht sein, dass Sie geprüft werden.
Die Anmeldung für 4.000 ist unproblematisch. Beachten Sie aber, dass Sie hohe Sozialversicherung und Lohnsteuer daraus zahlen müssen.
Freundliche Grüße aus München Zelinskij

Bewertung des Fragestellers 08.02.2016 | 12:58


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Super Antworten. Hätte können leicht übersichtlicher sein aber dennoch Genial ! DANKE!!!"