Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
466.622
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ehefrau betrügt seit vor der Eheschließung


21.12.2014 12:16 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung: zur Möglichkeit, eine Ehe aufheben zu lassen


Hallo,

ich bin mit meiner Frau jetzt 2 Jahre zusammen und wir sind seit etwas über einen Monat verheiratet. Heute habe ich erfahren, dass sie mit jemand anderen eine Affäre am laufen hat, die schon einen Monat vor unserer Eheschließung begann.

Meine Frage: Hab ich die Möglichkeit die Ehe annulieren zu lassen oder geht das erst nach dem Trennungsjahr? Ich habe Chatprotokolle die den Verlauf der Affäre nachweisen.

Vielen Dank.
21.12.2014 | 12:56

Antwort

von


254 Bewertungen
Hagenburger Str. 54A
31515 Wunstorf
Tel: 05031/951013
Web: www.anwaeltin-holzapfel.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,



Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:


Über § 1314 BGB besteht die Möglichkeit einer Eheaufhebung, wenn ein Partner durch arglistige Täuschung über Umstände, die die ihn bei Kenntnis der Sachlage von einer Heirat abgehalten hätten, getäuscht worden ist. Grundsätzlich sehe ich damit die Möglichkeit einer Aufhebung, wobei Sie allerdings die volle Beweislast für sämtliche Tatbestandsmerkmale haben.

Sie sollten sich anwaltliche Hilfe vor Ort suchen und mit dem Anwalt insbesondere die Qualität der Beweismittel erörtern. Erforderlich wäre in jedem Fall eine sofortige Trennung, da bei Forstsetzung der Ehe die Aufhebung ausgeschlossen ist (§ 1315 I Nr. 4).


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.



Mit freundlichen Grüßen

Anja Holzapfel
-Rechtsanwältin-
-Fachanwältin für Familienrecht-


ANTWORT VON

254 Bewertungen

Hagenburger Str. 54A
31515 Wunstorf
Tel: 05031/951013
Web: www.anwaeltin-holzapfel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht, Zivilrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 57121 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Hat mir gut geholfen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
die fragen wurden beantwortet, lassen allerdings Spielraum für zweifel an der Belastbarkeit, zumal eine Änderung von Hausordnung bzw. teilungserklärung ins spiel gebracht wurde, was beides nicht möglich ist, weil ich diesbzgl. ... ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Die Antwort kam schnell und verständlich. Ich kann nun aktiv werden. Unbedingte Weiterempfehlung allein schon durch die schnelle Anwort. ...
FRAGESTELLER