Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
464.269
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

[Ebay] Recht auf Rücktritt vom Kaufvertrag wegen nicht exakter Artikelbeschreibung


18.11.2014 20:21 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle



Sehr geehrte Damen und Herren,

leider wurde ich bei einem ebay-Kauf absichtlich getäuscht. Der Fall stellt sich wie folgt dar: Am 09.11.2014 habe ich digitalen Spieleaccount erworben.
Das Problem dabei ist dass es im Moment zwei verschiedene Regionen für diese Accounts gibt. Eine US Region und und eine für die EU.
Natürlich wollte ich als deutscher eine EU Version, da ich mit meinen Freunden, die das Spiel schon haben spielen will und diese haben ebenfalls einen EU Account. Der Verkäufer allerdings deklarierte sein Produkt nirgens mit US und da er wohnhaft in Deutschland ist, bin ich selbstverständlich davon ausgegangen, dass es sich um eine EU Version handelt.

Denn eigentlich ist es garnicht möglich als in Deutschland ansässiger einen US Account zu erhalten, wenn man sich bei den Spieleherstellern um einen Account bewirbt. Nun habe ich für diesen Account mehr bezahlt, als er Wert ist (der bezahlte Preis entspricht nämlich dem Üblichen für EU Accounts) und diesen wollte ich nicht. Es ist auch üblich mit anzugeben, um welche Region es sich handelt, da eben EU Bürger mit einem US Account nichts anfangen können (z.B. hohe Lantenz).
Der Verkäufer hat also absichtlich getäuscht, die Ware nicht deklariert und gehofft dass jemand im Glauben, es sei ein EU Account, den Artikel erwirbt. Ich habe bereits mit dem Verkäufer Kontakt aufgenommen. Dieser Antwortete, er hätte einen Alpha Account angeboten und diesen hätte ich auch bekommen. Allein diese Aussage macht schon klar, dass die Täuschung gewollt war. Schließlich hab ich ja 'bekommen was im Angebot stand'. Allerdings hätte ich den Artikel nicht gekäuft, wenn ich gewusst hätte dass es sich um die andere Region handelt.

Meine Frage ist nun, ob der Verkäufer in der Pflicht ist, den Artikel richtig zu deklarieren, so dass es eben nicht zu missverständnissen kommt (gerade auch weil man bei deutscher Wohnhaft von nichts anderem ausgeht), oder der Käufer in der Pflicht ist, sich zu informieren?

Habe ich die Möglichkeit auf Rücktritt vom Kaufvertrag und Rückerstattung des Geldes wegen Unmöglichkeit der Nacherfüllung (der Verkäufer hat schliesslich keinen EU Account) oder andere Möglichkeiten wie Sachmangel oder Irrtum?

Oder habe ich einfach 'Pech gehabt', weil ich in der Pflicht gewesen wäre ihn anzuschreiben?

Für eine Auskunft wäre ich sehr dankbar

Richter

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

eine Pflicht zur unaufgeforderten Aufklärung wird man dem Verkäufer nicht anlasten können. Insoweit fehlt es an einer rechtlichen Grundlage.

Eine arglistige Täuschung müssten Sie beweisen. Auch wenn viel dafür spricht, wird es für einen endgültigen Beweis nicht reichen. Aber dazu sollte das Verkaufsangebot ganz genau geprüft werden.

Sie können aber wegen Irrtums anfechten, sofern die Anfechtung ohne schuldhaftes Zögern erfolgt. Der Vertrag wäre in diesem Fall dann rückabzuwickeln.

Aber Sie machen sich dann dem Verkäufer gegenüber grundsätzlich schadensersatzpflichtig. Es wird dem Verkäufer aber kaum gelingen können, einen Schaden nachzuweisen.

Daher sollten Sie anfechten.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle, Oldenburg
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 56647 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle Antwort, genau auf den Punkt ohne Schnörkel, jederzeit gerne wieder ! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
sehr schnelle und klare Bewertung des Sachverhalts ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hallo Herr Greenawalt, vielen Dank für Ihre rasche, ausführliche und sehr informative Antwort, die schon mal ein wenig Licht ins Dunkel gebracht hat. Wir stehen aktuell weiter im Gespräch und ich hoffe, mich ggf. die Tage nochmals ... ...
FRAGESTELLER