Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
142.031 Fragen, 59.662 Anwaltsbewertungen
450.789
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang  | 13 Anwälte online

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ebay Kauf Handy


03.09.2004 16:05 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Sehr geehrte Damen und Herren ,

ich habe vor einigen Wochen bei Ebay ein Handy (Nokia 6100) ersteigert . Das besondere an dieser Auktion war das der Verkäufer nicht wie sonnst üblich das EU Recht mit Gewährleistung u.s.w ausgeschlossen hat .
Deswegen war für uns das Angebot sehr Intressant weil wir davon ausgingen das dass Handy in einem entsprechend guten Zustand ist .
Hier ein Link für das Angebot :http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=6311979209&ssPageName=ADME:B:EOAB:DE:6

Entsprechend hoch war dann auch der Kaufpreis : über 100 euro gür ein gebrauchtes Handy .
Die Überraschung kam als wir das Handy erhalten haben . Es ist total verbraucht , und optisch wie auch technisch in einem sehr schlechtem Zustand .
Das wollte ich so nicht akzeptieren da von dem schlechten Zustand nichts in der Auktion stand , und habe dem Verkäufer mitgeteilt das ich mit der Qualität nicht zufrieden bin und das Handy entweder Preisreduziert haben möchte(60 euro) oder gegen erstattung des Kaufpreises zurück geben möchte (Rückgabe).

Der Verkäüfer hat mir mittgeteilt , das die Ware gebraucht sei und das der Verkauf ohne Gewährleistung und Rückgabe stattgefunden habe , da er eine Privat Person sei . Er bot mir lediglich 20 ,- euro an .
Die Kaufpreiseminderung von 20 euro habe ich abgelehnt und dem Verkaüfer mitgeteilt das ich von Kaufvertrag zurücktrete und das ich erwarte den Kaufpreis von Ihm zurück zu erhalten .Frist habe ich hierfür von 1 Woche gesetzt .
Leider wurde bis heute nichts vom Verkäüfer zurück bezahlt . Er lehnt jegliche Haftung ab .

Meine Frage :
Auch wenn es eine Privatauktion war , kann ich doch vom Kaufvertrag zurücktreten wenn das EU Recht nicht ausgeschlossen wurde , Oder !? Welche Rechtlichen Möglichkeiten habe ich gegen den Verkäüfer vorzugehen und wie sind die Chancen die Ware zurück zugeben und mein Geld wider zu bekommen . Wer muss die Kosten hierfür tragen .

Vielen Dank !
03.09.2004 | 16:23

Antwort

von


3 Bewertungen
Guten Tag,

Sie haben über ebay letztlich einen ganz normalen Kaufvertrag abgeschlossen. Hierbei hat sich der Verkäufer verpflichtet, ein Handy, wie in der Beschreibung bezeichnet und in einem normalen Gebrauchszustand zu überlassen.

Vermutlich haben Sie, wie üblich, Vorkasse geleistet. Wenn das Handy nicht dem beschriebenen Zustand entspricht, können Sie vom Vertrag zurücktreten und, Zug um Zug gegen Rücksendung des Handys auf Kosten des Verkäufers, Kaufpreiserstattung verlangen.

Schwierig ist es allerdings, zu klären, ob sich das Handy (noch) in einem der Beschreibung entsprechenden zustand befindet. Bei gebrauchten Artikeln ist mit üblichen optischen Gebrauchsspuiren zu rechnen, bei einem Rechtsstreit würden Sie als Käufer für einen solchen optischen Mangel vermutlich die volle Beweislast tragen, letztlich müßte dann der Ricjhter aus eigenem Ermessen entscheiden, unter Zugrundelegung der Artikelbeschreibung.

Wenn eine technische Fehlfunktion vorliegt, können Sie ebenfalls Nachbesserung oder Minderung verlangen, soweit kein Hinweis hierauf in der Artikelbeschreibung zu finden ist. Sie müssen als Käufer davon ausgehen, dass das Gerät voll funktionsfähig ist, wenn auch gebraucht. Wenn, wie Sie sagen, kein Gewährleistungsausschluss vereinbart wurde, dann ist auch ein privater Verkäufer verpflichtet, die Gewährleistung von 2 Jahren für das Gerät zu übernehmen, dies steht im BGB. In den ersten 6 Monaten gilt zudem, dass bei einem vom Käufer behaupteten Mangel der Verkäufer beweisen muss, dass der Mangel nicht vorliegt. Letztlich wird sich bei diesem Handy ein gerichtlicher Streit in jedem Fall kaum lohnen.

Ich rate Ihnen daher, nochmals in einem Gespräch oder Schriftwechsel mit dem Verkäufer zu versuchen, eine Einigung über eine Rückabwicklung oder Minderung des Preises zu versuchen; Sie können letuztlich auch mit einer evtl. negativen Bewertung "drohen", wenn diese berechtigt sein sollte.

Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Ralf Thormann, Rechtsanwalt
Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Recklinghausen


Rechtsanwalt Ralf Thormann

Nachfrage vom Fragesteller 15.09.2004 | 20:53

Hallo !
Der Verkäufer stellt sich "Tot" und reagiert überhaupt nicht .
Bleibe ich wohl nun auf dem Schrott Handy sitzen ? Muss der Verkäufer nicht die Kosten für ein Mahn/Gerichtsverfahren übernehmen wenn er im Unrecht ist ?

ANTWORT VON

Recklinghausen

3 Bewertungen
RECHTSGEBIETE
Verkehrszivilrecht, Verkehrsstrafrecht, Versicherungsrecht, Arztrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 53839 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Frau Prochnow, hat basierend auf den zur Verfügung stehenden Informationen die Fragen sehr kompetent beantwortet. ...
5,0/5,0
Fr. RAin Fristsch antwortete sehr schnell, kompetent und freundlich. Besten Dank! ...
5,0/5,0
Ich kann den Anwalt guten Gewissens weiterempfehlen. ...