Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
142.017 Fragen, 59.662 Anwaltsbewertungen
450.789
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang  | 31 Anwälte online

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ebay-Kauf, Nachbesserung-Wandlung


17.10.2004 19:08 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo,
brauche dringend Hilfe, fühle mich total über den Tisch gezogen.

Habe bei Ebay eine gebrauchte Digitalkamera mit Rechnung und
12 Monatiger Funktionsgarantie ersteigert Ebay 3824144138 .
Bekam ein Mail, : „mit Zahlungseingang wird die Kamera zum techn.Check
gegeben, das dauert in der Regel 3-5 Werktage.“ Ca. 10 Tage später erhielt ich
ein Mail, die Datenübertagung von Camera zum PC funktioniert nicht einwandfrei,
wir haben daher veranlasst, dass die Kamera den Werksservice zugesandt wird,
Dauer ca. 10 Tage. „Bitte teilen Sie uns mit ,ob Sie die Wartezeit in Kauf nehmen
wollen und dann eine werksgeprüfte Kamera erhalten.“
Ich stimmte leider zu.
Als ich die Camera endlich erhielt, musste ich feststellen das die Bilder alle
einen totalen Blaustich hatten.
Nach telef. Rücksprache wurde mir erklärt, das dies nicht sein könnte, da die
Kamera beim Werksservice war und als einwandfrei erklärt wurde.
Nach längerem hin und her pochte ich auf meine 12 monatige Funktionsgarantie.
Man sagte mir, ich sollte die Kamera auf meine Kosten zur nochmaligen Überprüfung zurückschicken, was ich tat.
Bekam dann nach einiger Zeit eine andere Kamera als Ersatz, die unscharfe ,verschwommene und auch keine farbgetreuen Bilder machte. Es war das selbe Modell ,doch ein anderer Typ.
Ich bestand auf Nachbesserung der alten Camera oder auf Rückwandlung des Kaufvertrages.
Als ich das dem Verkäufer mitteilte, schrieb er mir,:

„ der Rücktritt ist unzulässig, da wir Ihnen eine einwandfrei funktionierende
Kamera als Ersatz geliefert haben. Wie kommen Sie darauf, dass Ihnen anstatt
Der QV 100 eine QV 200 zusteht? Kontrollieren Sie bitte den Angebotstext.
Im Übrigen- und dies haben wir ausgiebig dargelegt, sind die Funktionsstörungen
durch Sie verursacht worden. Wie wollen Sie die Hinrichtung von 2 Kameras
begründen, die beim Versand- nach dokumentierten techn.Check-einwandfrei
an Sie versandt wurden.“
„Bisher ist es bei uns noch nicht vorgekommen, dass 2 Kameras als defekt versucht
wurden zurück zu reichen. Weitere Ersatzansprüche stehen Ihnen nicht zu und
werden abgelehnt.“

Aus meiner Rechnung geht ganz klar hervor, dass ich eine QV 200 erworben habe.
Auch auf dem Funktionsgarantieschein steht eine QV 200 mit Seriennummer der Kamera.

Ich habe mich beim Werksservice in der Reparaturabteilung telef. erkundigt, ob in den
letzten 3 Monaten die 2 Kameras zum Check oder zur Reparatur waren, was mir
verneint wurde. Also wurde ich doch vom Verkäufer arglistig getäuscht?
Ich teilte es dem Verkäufer mit, worauf er mir mitteilte, er wird keinen weiteren Schriftverkehr mehr mit mir führen und fordert mich auf jeden weiteren Schriftverkehr
über seinen Anwalt XXX zu tätigen.
Darauf habe ich folgendes Mail geschickt und keine Antwort erhalten:

Sehr geehrte Frau *****,
danke für das unverständliche Mail, wenn Sie den Mailverkehr einmal durchsehen würden,
werden Sie feststellen, dass ich die erhaltene Kamera Casio QV 100 als Ersatz für die QV 200 Serial-Nr.: 8000237 C nicht akzeptiere. Da sie laut telef. Gespräch mit Hr. ***** bei Casio zur Reparatur war, bitte ich Sie mir die ersteigerte Kamera mit Reparaturzeugnis innerhalb 1Woche bis zum 28.09.04 wieder zu zusenden. Ansonsten bitte ich um Wandlung des Kaufvertrages.
Mit freundlichen Grüßen.

Da ich keine Antwort vom Verkäufer erhielt, sendete ich ihm per Einschreiben mit
Rückantwort folgendes:

B*****, 30.09.2004


Sehr geehrte Frau *****,


leider haben Sie auf meine Mail-Mahnung weder reagiert noch geantwortet,
deshalb mahne ich Sie per Einschreiben noch einmal an.

Bitte senden Sie mir die nach Rechnung und Funktionsgarantieschein
ersteigerte Kamera Casio QV 200 Serial-Nr. 8000237 C , die ich Ihnen
zur Nachbesserung geschickt habe, mit Reparaturzeugnis der Fa. Casio
innerhalb 14 Tagen, spätestens bis zum 14.10.2004 zurück.
Den Ersatz, Casio 100 habe und werde ich, wie ich Ihnen schon mitteilte,
nicht akzeptiert.

Ansonsten bitte ich um Wandlung des Kaufvertrages.
In diesem Fall überweisen Sie bitte bis spätestens 14.10.2004 89,50 Euro auf
folgendes Konto: XXX

Sollte bis zum angegebenen Termin nichts geschehen, bin ich leider gezwungen
diesen Fall meinem Anwalt zu übergeben.

Hochachtungsvoll

Auch darauf bekam ich keine Antwort, der Rückschein wurde am 02.10.04 unterschrieben zurück gesendet.

Frage:
Was kann ich unternehmen?
Bin ich im Recht? der Betrag ist zu gering (89,50 Euro Kaufpreis) um die Anwaltskosten,
die den Betrag übersteigen werden, bei einem gerichtl. Steitverlust zu tragen.
Was würden Sie mir raten?
Habe ich Lehrgeld bezahlt?


17.10.2004 | 19:47

Antwort

von


162 Bewertungen
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bitte Sie bei weiteren Anfragen über das Portal die Personenangaben anonym zu gestalten (z.B. Fr. Dr. S.).

Zunächst haben Sie sich richtig verhalten. Die Nachbesserung ist als neues Instrument im Kaufrecht ausdrücklich aufgeführt worden.

Sie haben auch einen Anspruch auf Rückabwicklung des Kaufvertrages, da die Nachbesserung erfolglos war. Bei Übergabe des Apparats bestand auch der Mangel; zumindest wird dies innerhalb von 6 Monaten nach Übergabe vermutet.

Da alle Schreiben keinen Sinn haben, werden Sie Ihren Verkäufer auf den Betrag hin verklagen müssen. Sie müssen sich daher entscheiden: buchen Sie die Angelegenheit unter den Begriff Erfahrungen ab, dann haben Sie Ihr Lehrgeld gezahlt. Oder Sie versuchen mittels Anwalt oder gerichtliches Verfahren den Betrag zurückzufordern.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Wille
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Klaus Wille
Fachanwalt für Familienrecht

ANTWORT VON

Köln

162 Bewertungen
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Fachanwalt Familienrecht, Kindschaftsrecht, Familienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 53839 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Frau Prochnow, hat basierend auf den zur Verfügung stehenden Informationen die Fragen sehr kompetent beantwortet. ...
5,0/5,0
Fr. RAin Fristsch antwortete sehr schnell, kompetent und freundlich. Besten Dank! ...
5,0/5,0
Ich kann den Anwalt guten Gewissens weiterempfehlen. ...