Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
474.724
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

ETW Immobilie


26.08.2017 13:26 |
Preis: 82,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung: Mängelrechte des selbst nutzenden Wohnungseigentümers gegenüber dem Bauträger, wenn Eigentumswohnungen als Ferienwohnungen vermietet werden?


In 2015 haben wir eine ETW in einer als exklusiven Immobile beworbenen Anlage von 15 Wohnungen erworben.
Diese wurde 2017 fertiggestellt. Nun stellte sich heraus , dass ca. 70 % dieser Wohnungen als Ferienwohnungen mit ständig wechselnden Gästen genutzt werden, also keine normalen Mietverträge. Im Notarvertrag ist kein Hinweis auf diese Art der gewerblichen Vermietung enthalten.
Das beeinträchtigt den Nutzungswert der Immobilie nicht unerheblich, auch eine eventuelle Veräußerung ist davon betroffen.
Haben wir eventuell Ersatzansprüche an den Veräußerer bzw. Bauträger. Wenn ja in etwa in welcher Höhe.
26.08.2017 | 14:52

Antwort

von


756 Bewertungen
Radeberger Str. 2K
01796 Pirna
Tel: 03501/5163030
Web: RA-Peter-Eichhorn.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Ratsuchender,

lassen sie mich Ihre Frage wie folgt beantworten:

1.
Ansprüche gegen Ihren Verkäufer / Bauträger haben Sie nur dann, wenn die Wohnung einen Mangel hat (§ 633 Abs. 2 S. 1, S. 2 BGB) oder Sie arglistig getäuscht wurden.

-Ein Mangel
(Abweichen der Ist- von der vertraglich vereinbarten Soll-Beschaffenheit oder
Nichteignung der Wohnung für "die nach dem Vertrag vorausgesetzte [Verwendung] oder
Nichteignung für die "gewöhnliche Verwendung" oder Beschaffenheit, die für "Werke gleicher Art" unüblich ist oder die der "Besteller nach der Art des Werkes" nicht zu erwarten braucht) liegt wohl nicht vor.

Sie sind Sondereigentümer Ihrer Wohnung und Miteigentümer am Gemeinschaftseigentum.

Für die Nutzung der anderen Eigentumswohnungen ist der Bauträger nicht verantwortlich.

-Sie schildern nicht, dass Ihnen im gesamten Objekt nur eine Wohnmiet- oder Eigennutzung durch die jeweiligen Eigentümer zugesichert wurde. Bei der Bezeichnung "exlusiv" handelt es sich um eine werbemäßig Anpreisung.

Wenn es keine Regelung in der Teilungserklärung gibt - "ist die Vermietung einer Eigentumswohnung an täglich oder wöchentlich wechselnde Feriengäste Teil der zulässigen Wohnnutzung." (BGH, vom 15.01.2010 - V ZR 72/09, 2. Leitsatz)

"[E]in Wohnungseigentümer nicht darauf beschränkt ist, seine Wohnung ausschließlich zu Wohnzwecken zu nutzen. Aus Art. 14 GG in Verbindung mit § 13 Nr. 1 WEG folgt vielmehr das Recht, die Wohnung auch zu anderen Zwecken zu nutzen. Entscheidend ist dabei, dass eine solche anderweitige Nutzung die übrigen Wohnungseigentümer nicht über das Maß hinaus beeinträchtigt, das bei einer Nutzung des Wohnungseigentums typischerweise zu erwarten ist (BGH, vom 15.01.2010 - V ZR 72/09 Rn. 16 m.w.N.)." (Amtsgericht Düsseldorf, Urt. v. 28.11.2012, Az.: 291a C 8319/12, Rn. 32)

Die steuerrechtliche oder unternehmensrechtliche Einordnung der Vermietung als gewerbliche Tätigkeit ist für das Wohnungseigentumsrecht nicht von Bedeutung (AG Düsseldorf, s.o., Rn. 34).

Wenn die Ferienvermietung zulässig ist, muss der Bauträger nicht darauf hinweisen.

> Daher bestehen Ihnen wohl keine Mangelansprüche wie zum Beispiel eine Kaufpreisminderung gegenüber dem Bauträger.

2.
Eine andere Frage ist, ob die anderen Wohnungseigentümer

- baurechtlich,
- ordnungsrechtlich ("Wohnraumschutzsatzung") und/ oder
- wohnungseigentumsrechtlich (Ausschluss der Nutzung als Ferienwohnung in der Teilungserklärung)

gar nicht zur Ferienvermietung berechtigt sind und Ihnen Unterlassungsansprüche zustehen.

Das wäre gesondert zu prüfen.

Zudem können Sie sich gegen Ruhestörungen selbstverständlich zur Wehr setzten.


Nutzen Sie bitte bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt




ANTWORT VON

756 Bewertungen

Radeberger Str. 2K
01796 Pirna
Tel: 03501/5163030
Web: RA-Peter-Eichhorn.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, allgemein, Verwaltungsrecht, Mietrecht, Kaufrecht, Arbeitsrecht, Erbrecht, Verkehrsrecht, Zivilrecht, Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 58786 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Gute, fundierte Auskunft. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Falls ich in dieser Angelegenheit einen Rechtsanwalt benötige, komme ich gerne auf Sie zurück. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Wie immer klare verständliche Antwort ...
FRAGESTELLER