Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
476.824
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Diplomanerkennung > Mrg. Ing. ( Polen ) > Dipl. Ing. ( Deutschland )


10.12.2014 11:22 |
Preis: ***,00 € |

Hochschule, Prüfungen


Beantwortet von

Rechtsanwältin Brigitte Draudt



Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe in Polen studiert und nach meinem erfolgreichen Studium den akademischen Titel "Magister Ingenieur" verliehen bekommen. Ebenso besitze ich zahlreiche Zusatzqualifikationen z. B. als Revisor/Qualitätsauditor.

Nun lebe ich seit 2007 in Deutschland, in Bayern, in der Nähe von Regensburg ( Oberpfalz ) und möchte meinen Titel anerkennen lassen, so dass ich den deutschen Titel "Dipl. Ing." führen und in meinem Beruf damit arbeiten darf.

Nach zahlreichen Recherchen bin ich darauf gestoßen, dass die Regierung von Schwaben für die Anerkennung zuständig ist. Nach einer Voranfrage erhielt ich die Information, dass aus meinem "Mag. Ing." lediglich "Ing." anerkannt wird und geführt werden darf.

Meinen Titel habe ich an einer spezialisierten Hochschule ( Status H+ ) in Posen verliehen bekommen. Äquivalenzklasse = Diplomgrad Universität. Technische Universität Posen ( Politechnika Poznańska )

Laut Wikipedia besteht ein Abkommen zwischen Deutschland und Polen, wo die Titel gleichwertig anerkannt werden, d.h. "Mag Ing." = "Dipl. Ing.", was jedoch im Gegensatz zu der Voranfrage und der Antwort der Regierung von Schwaben steht.

Da ich die Qualifikation besitze und auch in Polen in meinem Beruf so gearbeitet habe und dies auch noch für einen deutschen Großkonzern, fühle ich mich heute stark benachteiligt bzw. diskriminiert.

Meine Fragen hierzu:

> ist es generell in Deutschland nicht möglich, die Anerkennung von "Mag. Ing." in "Dipl. Ing." oder ist dies nur der Fall in Bayern?

> sofern die Antwort "nur in Bayern" ausfällt, besteht die Möglichkeit, dass ich die Anerkennung in einem anderen Bundesland beantragen kann und muss ich dort wohnhaft sein?

Vielen herzlichen Dank für Ihre kompetente Hilfe.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

die Führung der Bezeichnung Dipl. Ing. ist gemäß der allgemeinen Genehmigung zur Führung von Diplomgraden der Hochschulen Polen ( ua. Länder ...) nur für Berechtigte nach dem Bundesvertriebenengesetz - Spätaussiedler- möglich.
Ihrer Frage ist nicht zu entnehmen, ob das für Sie gilt.
Ich gehe davon aus, dass Sie dieses Abkommen meinen und sich hierauf in Ihrer Frage beziehen.
Wenn diese Voraussetzung für Sie nicht zutrifft, so sind Sie nach einem anderen Abkommen, dem deutsch- polnischen Abkommen über die Anerkennung von Gleichwertigkeiten im Hochschulbereich berechtigt, den von Ihnen erworbenen Grad in Deutschland zu führen, aber in der Originalbezeichnung unter Angabe der verleihenden Institution. (Art. 5 II, III des genannten Abkommens).
Maßgebend ist hier für Sie das bayerische Landesrecht, da Sie dort wohnen.
Wenn Sie die Anerkennung in einem anderen Bundesland betreiben wollen würden, so müssten Sie dort Ihren Wohnsitz haben.

Mit freundlichen Grüßen
Draudt
Rechtsanwältin
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59316 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnell, kurz und treffend beantwortet. ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Mir ist alles gesagt worden was mir wichtig war und ich bin jetzt auf der sicheren Seite. ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Alles Gut kann ich nur Empfehlen ...
FRAGESTELLER