Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
472.814
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Diebstahl unterA lkohol &Sexual Belästigung vom Sicherheitdienst im Sicherheitsaum


25.07.2017 23:57 |
Preis: 40,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo, ich bin xxx Jahre alt, an einem schönen Tag am See, nach mehreren Alkoholen Konsum und einen Joint war ich bei Karstadt wo ich eine Hose reserviert habe. Ich habe es Dummer weise ohne zu denken mitgehen lassen und wurde von Personal Detektiv erwischt. Das war mein erstes Mal Wie bereits erwähnt die Hose war 79 Euro, letzte Stück und hatte das Geld nicht dabei.
der Detektiv hat mich in sicherheitsraum wo ich die Hose von meine Tasche ausgepackt habe. er hat mich versprochen keine Anzeige bei der Polizei zu machen wenn ich 100 Euro gleich bezahle und das habe ich auch gemacht via Banküberweisung da ich das Geld nicht dabei hatte. Nachhinein hat mich der Sicherheit Mensch sexuell Verführt und ich sollte Ihm peinlicher weise einen Blasen er hat wieder versprochen keine Anzeige weiterzuleiten. Von der Angst und wegen der Zustand und die Peinliche Situation, habe ich diesen Mensch auch unter Bedrohung die Polizei anzurufen einen geblasen bis er sogar in meinem Mund gekommen ist mit der Hoffnung die Sache aus der Welt zu schaffen. nach paar Wochen bekam ich einen Brief von der Polizei einen Schreiben darauf steht Beschuldigter und meine Daten wo der Polizist mich gebeten hat Ihm mein Telefon Nummer per Email weiter zuleiten. Das habe ich auch gemacht jetzt brauche ich einen Rat wie ich in dieser Situation mich verhalten soll. Ich meine er hat meiner Situation ausgenutzt und ich war unter Alkohol Konsum. Das ist mein erstes mal ich habe Angst das es in meiner Führungszeugnis kommt oder an meinem Arbeitgeber weitergeleitet wird. Kann mich da jemanden beraten? Was kommt noch auf mich zu? Wie soll ich reagieren? Soll ich Gegenanzeige machen?
Ich bin eingebürgert Deutsch wohnhaft und arbeite in der Schweiz.
Ich hatte es wirklich nicht nötig zu klauen keine Ahnung warum ich das getan habe vielleicht das alkohol konsum an dem tag zusätzlich zu dem Bluthochdruck tabletten die ich genommen habe und der Joint. ich bin nie zuvor bestraft worden.
26.07.2017 | 00:42

Antwort

von


47 Bewertungen
Bahnhofstr.6
32469 Petershagen
Tel: 05702 8517612
Tel: 01626947700
E-Mail:
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben wie folgt beantworten möchte:

Sie haben sich nach eigenen Angaben gem. § 242 StGB (Diebstahl) strafbar gemacht. Sie haben die fremde Hose weggenommen und sich zugeeignet. Sie hatten dabei wohl auch bedingten Vorsatz. Mildernd kommt der Alkoholkonsum in Betracht. Der Diebstahl wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Sie sind nach eigenen Angaben aber Ersttäter, so dass sie maximal mit einer niedrigen Geldstrafe zu rechnen haben. Sie müssen sich generell nicht selbst belasten und die Tat eingestehen. Dementsprechend müssen sie gegenüber der Polizei auch keine Angaben zur Sache machen. Als Strafe könnte ihnen ein Strafbefehl mit einer niedrigen Geldstrafe drohen oder eine Einstellung nach Auflage gem. § 153a StPO. Sie sollten jedoch am besten einen Strafverteidiger konsultieren der Akteneinsicht beantragt und eine komplette Einstellung nach § 153 StPO anstrebt. Dies insbesondere, da sie Opfer einer sexuellen Nötigung gem. § 177 StPO bzw. einer Erpressung gem. § 253 StPO sind. Sie können bzgl dieser Straftaten auch Strafanzeige/Strafantrag Online bei der Polizei oder jeder Polizeidienststelle stellen. Bei diesen Straftaten ist eine Hinzuziehung eines Strafverteidigers dringend zu empfehlen. Falls sie nicht eingewilligt haben kommen zu ihren Gunsten letztendlich auch Schadensersatzansprüche gegenüber dem Kaufhausdetektiv in Betracht.

Ich hoffe Ihnen weitergeholfen zu haben und bedanke mich für das mir entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt Hellmich


Nachfrage vom Fragesteller 26.07.2017 | 14:27

Sehr geehrter Herr Hellmich,

ich danke Ihnen viel Mal für die schnelle Rückmeldung.
Auf der Brief welche ich von der Polizei erhalten habe, steht nur "Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl" keine Vorladung oder sonst... Der Polizist hat mich gebeten meine Telefonnummer via Email zusenden nicht weiteres.
Meinen Sie, es folgt eine Vorladung danach oder das eine reine Routine weil solche fällen immer gemeldet sein müssen und es kann sein dass der Sicherheitsdienst sein Versprechen eingehalten hat und keine Anzeige weitergeleitet weil ich nehme an er hat auch angst dass, ich Ihm wegen Sexuelle Belästigung Anzeigen werde?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 26.07.2017 | 14:43

Ob der Sicherheitsdienst Anzeige erstattet hat oder nicht würde man nach Akteneinsicht wissen. Die Polizei muss letztendlich von dem Dienstahl erfahren haben. Ihre persönlichen Daten wie Adresse, Telefonnummer können sie ruhig übermitteln, nur zur eigentlichen Tat müssen sie nichts sagen. Sie sollten sich zur eigentlichen Tat auch nur nach eingehender Beratung mit einem Starfverteidiger äußern. Er würde über die Akteneinsicht erfahren ob und was der Sicherheitsdient ausgesagt hat.

Ich hoffe Ihnen weitergeholfen zu haben und bedanke mich für das mir entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt Hellmich

ANTWORT VON

47 Bewertungen

Bahnhofstr.6
32469 Petershagen
Tel: 05702 8517612
Tel: 01626947700
Web:
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Vertragsrecht, Miet und Pachtrecht, Kaufrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 58398 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Trotz für mich ungünstiger Prognose war die Antwort sehr hilfreich und verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Einfach Spitze! Sehr kompetent... Immer wieder...! ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Vielen Dank für Ihre Einschätzung meiner Situation. Ihre Beurteilung hat mir sehr geholfen. Der Vermieter (Wohngenossenschaft) ist stark zurück gerudert. Wir entfernen nur noch Tapteten in einem Raum anstatt in 3 Räumen :-) ...
FRAGESTELLER