Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
468.640
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Darlehensgebühren der Santander Bank bei einer Autofinanzierung rechtens ?


07.11.2014 21:51 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik, M.mel.


Zusammenfassung: rückforderung der bearbeitungsgebühr für einen kreditvertrag


Im Jahre 2008 wurde ein Autokredit über 20.000€ über die Santander-Bank beantragt; dabei wurde eine Gebühr von 3,5% (=700€) berechnet; im Jahr 2012 (Feb.) wurde der Rest-Kredit zur vorzeitigen Ablöse angefragt und zurück bezahlt; dabei wurde ohne Ankündigung wiederum eine Gebühr berechnet ? Beides wurde im März 2012 dann bei der Bank reklamiert und zur Rückzahlung aufgefordert; ohne Erfolg; die anschließende Einschaltung eines Ombudsmannverfahren war ebenfalls ohne Erfolg.
Ziel ist es mit der neuerlichen Entscheidung des BGH einen Erfolg bzgl. der berechneten Gebühren zu erlangen bzw. genauere Prüfung des Sachverhalts auf Erfolgsaussicht einer Gebührenerstattung
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Die Rückforderung der Bearbeitungsgebühr aus dem Jahr 2012 ist unproblematisch. Für das Jahr 2008 im Bezug auf die Verjährung gilt folgendes:
Bundesgerichtshof (BGH, Urteile vom 28.10.2014, Az. XI ZR 348/13 und XI ZR 17/14) entschied, dass der Verjährungsbeginn für Rückforderungsansprüche von Kreditnehmern bei unwirksam formularmäßig vereinbarten Darlehensbearbeitungsentgelten in Verbraucherkreditverträgen, dass die Verjährung frühestens im Jahr 2011 beginnt.
Dazu:
http://www.zwangsversteigerung-rechtsanwalt-muenchen.de/aktuelles

D.h. bis zum 31.12.14 müssen die Rückzahlungsansprüche gerichtlich geltend gemacht werden. Es macht aber Sinn, zunächst die Bank – unter Fristsetzung- zur Rückzahlung aufzufordern. Falls Sie ein Musterschreiben brauchen
http://www.vz-nrw.de/mediabig/231348A.pdf




Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 57521 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Präzise Antwort auf die Fragestellung - Danke ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Vielen Dank für die schnelle und verständliche Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Bewertung konnte noch nicht abschließend erfolgen da ich noch eine Zusatzfrage hatte und diese noch nicht beantwortet wurde. Freundl. Grüße ...
FRAGESTELLER