Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
476.770
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Darf ich Artikel mit Quellengabe auf meiner HP einstellen?


16.09.2004 02:19 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Regine Filler



Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich möchte als Betroffener auf meiner Homepage Artikel zu einem speziellen Thema (Schilddrüsenerkrankung) von medizinischen Seiten sammeln und auf meiner Homepage einstellen. Hintergrund ist, dass diese Artikel meist nur kurz online sind und oft wieder verschwinden (deshalb will ich es nicht als linksammlung aufbauen). Darf ich das, wenn ich die Quellen mit angebe, von denen ich sie entnommen habe, auch wenn sie dort irgendwann nicht mehr zu finden sind?
Auch habe ich auf meiner Homepage ein Gästebuch, in das Betroffene positive Erfahrungen mit Ärzten eintragen, welche ich dann in einer Liste nach Postleitzahlen sortiert sammele und bei mir einstelle. Kann ich hier irgendwelchen Ärger bekommen? Es sind ausschliesslich positive Wertungen und ich habe angegeben, das ich keine Gewähr für die Eintragungen übernehmen kann?

Für Ihre Bemühungen im voraus herzlichen Dank

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Rechtsanwaltskanzlei Filler
Weender Landstraße 1
37073 Göttingen
Tel.: 0551 – 79 77 666
Fax: 0551 – 79 77 667
E-mail: filler@goettingen-recht.de


In Beantwortung Ihrer Fragen teile ich Ihnen folgendes mit:

Bei dem Aufbau einer homepage (insb. einer kommerziellen) sollten Sie sich zunächst gründlich informieren, das Internet bietet hierfür einige Plattformen bspw. www.pc-magazin.de
Dort steht bezgl. der Gästebücher:
Schaffen Sie Regeln für Einträge ins Gästebuch. Lassen Sie sich von den Nutzern vor dem Posting bestätigen, dass Sie die Spielregeln anerkennen. Sobald Sie Kenntnis von rechtswidrigen Handlungen oder Informationen in Ihrem Gästebuch erlangen - etwa nachdem ein Dritter Sie darauf hingewiesen hat - sollten Sie illegale Einträge sofort entfernen

Wenn Sie sich hieran halten, kann Ihnen diesbezüglich nichts passieren.

Hinsichtlich der Veröffentlichung ganzer Artikel sollten Sie wie folgt verfahren: Fragen Sie die Autoren, Herausgeber der Artikel, die Sie veröffentlichen möchten, ob hiergegen Einwände bestehen, am besten per Email.
Die Autoren sollten hiergegen keine Einwände haben, da Sie ja die Veröffentlichung bereits an anderer Stelle im Internet vorgenommen haben. So sind Sie auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

Mit freundlichen Grüßen

(Regine Filler)
Rechtsanwältin
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59316 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnell, kurz und treffend beantwortet. ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Mir ist alles gesagt worden was mir wichtig war und ich bin jetzt auf der sicheren Seite. ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Alles Gut kann ich nur Empfehlen ...
FRAGESTELLER