Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
476.375
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Darf Auftraggeber Prämie einbehalten obwohl vereinbartes Ziel erreicht wurde?


08.12.2014 01:19 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer


Zusammenfassung: Es geht um eine unbedingte Vereinbarung im Rahmen eines werkvertragsähnlichen Auftrags, dies wiederum als freier Mitarbeiter.

Verträge sind einzuhalten.


Ich bin als Freelancer gebucht worden um für eine Werbeagentur an einem Pitch teilzunehmen.
Die Vereinbarung war "wird der Pitch gewonnen gibt es eine Extraprämie".
Der Kunde entschied sich für uns als Gewinner, gab eine Pressemitteilung an die Fachpresse heraus, allen andren Teilnehmern wurde abgesagt. Die Gewinnerkonzeption wurde weiter ausgearbeitet.
Mir wurde von der Agentur gratuliert und wiederholt die Prämie zugesagt.
Nun hat sich der Kunde aufgrund eines schlechten Geschäftsjahres vorerst gegen die Verwirklichung der Kampagne entschieden und ein Etat für die Agentur kommt zum jetzigen Zeitpunkt nicht zustande.
Dies nimmt die Agentur zum Anlass die Prämie nun doch nicht auszuzahlen.
Sollte ich meine Prämie einfordern oder muss ich das akzeptieren?
Natürlich ist es Ziel eines Pitches den Etat zu bekommen. Aber ein Pitch ist meiner Meinung nach trotzdem gewonnen, auch wenn Etatverhandlungen sich hinziehen oder gar auf Eis gelegt werden.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

Als Freelancer (= künstlerisch freier Mitarbeiter) gilt das Arbeitsrecht für Sie nur sehr eingeschränkt. Sie erhalten ausschließlich ein vertraglich vereinbartes Entgelt. Der dem zugrunde liegende Vertrag wird in Ihrem Fall werkvertraglich ausgestaltet sein.

Wenn im Rahmen dieses Vertragsverhältnisses die Vereinbarung war …

..."wird der Pitch gewonnen gibt es eine Extraprämie"...


und diese Vereinbarung nicht an eine auflösende Bedingung geknüpft ist, (das ist rechtlich möglich), haben Sie mit dem Ereignis...

„Der Kunde entschied sich für uns als Gewinner" bei gleichzeitiger Veröffentlichung und Absage von Mitbewerbern...


den Anspruch auf die Extraprämie erworben.


Dass der Kunde sich vorerst gegen die Kampagne entschied, ist Sache und Risiko Ihres Auftraggebers, nicht die Ihrige.


Anderenfalls wärees Sache des Auftraggebers, die Pitchvereinbarung deutlich zu formulieren, etwa so, dass die Auslobung nicht nur auf den Gewinn des Pitches gerichtet ist, sondern auch auf den Abschluss der Kampagne.


Ihrer Schilderung nach haben Sie Anspruch auf die Prämie.



Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59201 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde in kürzester Zeit zufriedenstellend beantwortet. Eine Nachfrage meinerseits wurde ebenfalls schnell und in mir verständlicher Sprache ausschöpfend beantwortet. Ich habe als Nichtjurist den Eindruck dass man ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die klare, schnelle Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurz pregnant auf den Punkt. So soll es sein. ...
FRAGESTELLER