Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
476.824
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Bogen auf Ebay Kleinanzeigen gekauft, brach entzwei


| 04.10.2017 22:25 |
Preis: 35,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo,

ich habe neulich auf Ebay Kleinanzeigen einen klassischen Bogen aus Eibe (dem bekanntlich besten Bogenholz) erworben. Nach dem Auspacken fiel mir bereits auf, dass das Lederband des Griffes etwas alt und instabil wirkte, dachte mir dabei aber nichts weiter und freute mich aufs Testen.

Beim greifen des Griffes ist das Lederband dann nach einmaligem Benutzen auseinander gefallen.
In der Beschreibung auf Ebay Kleinanzeigen (wovon ich auch Screenshots habe) hat er diese Beschädigung nicht genannt.

Nach ca. 15 Mal Schießen ist der Bogen beim Spannen dann entzweigebrochen. In der Beschreibung wies der Verkäufer zwar auf einen winzigen Riss hin, erklärte aber dass dieser beim letzten mal Benutzen keinen Einfluss auf die Qualität und Eigenschaften hatte.
Außerdem ist der Bogen auf der anderen Seite gebrochen, wo also angeblich kein Riss war.
Ich vermute entweder dass der Bogen schon sehr alt war, wodurch sich seine Qualität verschlechterte, oder dass der Bogenbauer nicht so erfahren war wie in der Beschreibung angepriesen.

Ich habe den Verkäufer dann kontaktiert und bat um eine Rückerstattung, da der Bogen Mängel aufwies, die er in seiner Beschreibung nicht genannt hatte.
Außerdem sollte ein so teurer Bogen, dessen Funktion es ist sich zu biegen, der sogar angeblich von einem bekannten Bogenbauer stammte (über den ich auch nichts gefunden habe) doch nicht einfach brechen.
Nun fordert der Verkäufer von mir, dass ich beweisen kann, dass die Mängel schon vor der Benutzung bestanden, was gar nicht möglich ist, da ich ihn erst benutzen musste um die Mängel feststellen zu können.
Und das mit dem Lederband ist ja auch schon beim ersten mal Benutzen passiert.
Einen Zeugen habe ich auch, da mein Bruder bei der ganzen Sache dabei war, falls das eine Rolle spielen sollte.

Meine Frage ist nun, bin ich im Recht? Wenn ja, was kann ich tun?
04.10.2017 | 23:23

Antwort

von


69 Bewertungen
Industriering Ost 66
47906 Kempen
Tel: 02152/8943380
Web: www.hauser-rechtsanwaelte.com
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Unzutreffend ist die Aussage des Verkäufers, dass Sie einen Mangel vor der „Benutzung" beweisen müssen. Vielmehr müssen Sie beweisen, dass der Mangel am Bogen vor Gefahrübergang bereits vorlag und nicht erst bei Ihnen/durch Sie entstanden ist.

Leider gilt bei Ihnen, ausgehend davon, dass es sich bei dem Verkäufer um eine Privatperson handelt, nicht die Beweislastumkehr, nach der in den ersten sechs Monaten nach Gefahrübergang vermutet wird, dass der Mangel bereits vorher vorlag. Deshalb müssen Sie beweisen, dass der Bogen mangelhaft war. Das magelhafte Griffband, können Sie durch den Zeugen beweisen. Schwieriger wird es zu beweisen, dass der Bogen durch einen bereits vor Gefahrübergang vorliegenden Mangel gebrochen ist. Hierfür müssten Sie die Ursache des Brechens kennen. Liegt es daran, dass das Material ermüdet war, liegt ein Mangel vor und Sie haben Anspruch auf Erstattung des Kaufpreises. Das Gleiche gilt, wenn ein Riss vorhanden war, der zum Bruch des Bogens geführt hat. Sie müssten allerdings das Vorhandensein des Risses beweisen, was ebenfalls durch einen Zeugen geschehen kann. In einem Fachgeschäft kann man Ihnen sicherlich auch Auskunft darüber geben, ob das Material bereits ermüdet war.

Sofern Sie die Mangelhaftigkeit beweisen können, stehen Ihnen alle Gewährleistungsrechte zur Verfügung. Gelingt Ihnen der Beweis nicht, ist der Verkäufer auch leider nicht zur Rückzahlung verpflichtet.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Hauser, LL.M.
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht


Rechtsanwalt Ralf Hauser, LL.M.
Fachanwalt für Verkehrsrecht, Fachanwalt für Arbeitsrecht

Bewertung des Fragestellers 04.10.2017 | 23:40


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Ralf Hauser, LL.M. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 04.10.2017
4,6/5.0

ANTWORT VON

69 Bewertungen

Industriering Ost 66
47906 Kempen
Tel: 02152/8943380
Web: www.hauser-rechtsanwaelte.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Zivilrecht, Versicherungsrecht, Strafrecht, Fachanwalt Verkehrsrecht, Fachanwalt Arbeitsrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, Sozialversicherungsrecht