Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
460.654
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Beseitigung von Überbau


08.11.2008 11:03 |
Preis: ***,00 € |

Nachbarschaftsrecht



Sehr geehrte Anwaltin,
sehr geehrter Anwalt,

vor ca. 3 Monaten wurde auf dem Nachbardach unseres Doppelhauses eine Photovoltaik-Anlage installiert.
Nach Fertigstellung der Arbeiten habe ich unsere Dachhälfte kontrolliert und festgestellt, dass eine Versorungsleitung (aus Platzgründen) auf unserer Dachhäfte (ca. 20 cm von der Grenze entfernt, über eine Länge von 150 cm) verläuft und die Unterspannbahn stark spannt.
Ich habe dieses dem Nachbarn mitgeteilt und wir haben die Sache besichtigt.
Da eine unmittelbare Beeinträchtigung nicht gegeben ist, hatte ich mich entschlossen im Sinne des nachbarschaftlichen Friedens die Sache zu dulden. Zumal ein Rückbau sehr aufwendig wäre.

Was muß ich tun, wenn ich ggf. dadurch entstehende Schäden (z.B. könnte irgendwann die Unterspannbahn reißen und das Dach undicht werden) ohne große Dissuksion von meinem Nachbarn beseitigen lassen möchte.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

auf Grund des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes beantworte ich Ihre Frage zusammenfassend wie folgt:

Auch wenn Sie die Nutzung Ihrer Dachfläche durch Ihren Nachbarn dulden, ist dieser verpflichtet die Schäden, welche durch seine Nutzung entstehen zu beseitigen.

Zunächst könnten Sie den Nachbar auf die Spannung der Unterspannbahn hinweisen und verlangen, dass diese Schadensanlage, sofern durch seine Anlage verursacht, beseitigt wird.

Eine weitere Möglichkeit wäre, eine gegenseitige Vereinbarung dahingehend zu schließen, dass sich Ihr Nachbar im Gegenzug zur Duldung der Anlage auf Ihrem Dach dazu verpflichtet, die hieraus entstehenden Schäden, gleich ob bereits angelegt oder zukünftig entstehend, an Ihrem Dach zu ersetzen. Diese Vereinbarung sollten Sie schriftlich, idealerweise erstellt durch einen Rechtsanwalt, fixieren.

Sodann hätten Sie im Schadensfall ein Schuldanerkenntnis Ihres Nachbarn, aus welchen Sie vorgehen können.

---

Abschließend möchte ich Sie darauf hinweisen, dass es sich bei dieser Antwort, basierend auf Ihren Angaben, lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes handelt. Diese kann eine umfassende Begutachtung nicht ersetzen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung völlig anders ausfallen.

Ich hoffe Ihnen einen Überblick gegeben zu haben und stehe Ihnen gerne weiterführend, insbesondere im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion, zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Maik Elster
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 55813 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Korrekte und schnelle Reaktion. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für Ihre sehr ausführlichen und klar verständlichen Antworten. Ich werde Herrn Schröder mit Sicherheit weiterempfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Beratung war verständlich, ausführlich und hat mir sehr geholfen. ...
FRAGESTELLER