Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
476.375
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Beschuldigter BtmG - kurioser Fall


19.06.2017 21:25 |
Preis: 45,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Gerhard Raab



Käufer A kauft ein Auto und lässt es sich per Spedition zu seiner Firma liefern. Enttäuscht vom Zustand, verkauft er es 2 Wochen später an Käufer B weiter, ohne es auszuräumen oder zu verändern. Zustellung wieder per Spedition.

Käufer B findet unter dem Beifahrersitz Drogen und bringt diese zur Polizei.
Käufer A wusste definitiv nichts von den Drogen und hat diese weder gesehen, noch angefasst.

Nun muss Käufer A zur Polizei als Beschuldigter und seine Aussage machen.

Wie soll er sich verhalten? Was kann passieren? Ist hier schon eine anwaltliche Unterstützung nötig?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Anfrage nehme ich wie folgt Stellung:


1.

Hier gibt es nur ein richtiges Vorgehen: keine Aussage bei der Polizei!

Es besteht für einen Beschuldigten einer Straftat keine Pflicht, bei der Polizei eine Aussage zu machen. Da es hier nicht um eine belanglose Sache geht, sollte A sofort einen Rechtsanwalt aufsuchen. Der Rechtsanwalt wird Einsicht in die staatsanwaltschaftliche Ermittlungsakte nehmen und, nach Akteneinsicht, den Inhalt der Akte mit A besprechen.

Sodann kann entschieden werden, ob der Rechtsanwalt eine schriftliche Einlassung für seinen Mandanten fertigt.


2.

Eine Fehler wäre es, wenn A, auch wenn er sich keiner Schuld bewußt ist, dennoch oder gerade in diesem Bewußtsein eine Aussage macht.

Aus diesem Grund kann man A nur ganz dringend davon abraten, selbst "herumzubasteln".


Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 19.06.2017 | 22:22

Vielen Dank für die Beantwortung.

Was bedeutet "eine Einlassung" fertigen?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 20.06.2017 | 08:50

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Nachfrage nehme ich wie folgt Stellung:


Unter der Fertigung einer Einlassung versteht man eine schriftliche Stellungnahme gegenüber der Staatsanwaltschaft zum Sachverhalt, wie Sie ihn sehen.

Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59201 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde in kürzester Zeit zufriedenstellend beantwortet. Eine Nachfrage meinerseits wurde ebenfalls schnell und in mir verständlicher Sprache ausschöpfend beantwortet. Ich habe als Nichtjurist den Eindruck dass man ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die klare, schnelle Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurz pregnant auf den Punkt. So soll es sein. ...
FRAGESTELLER