Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
470.934
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Beim Kaufpreis arglistig getäuscht


19.06.2017 18:34 |
Preis: 25,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Schwartmann


Zusammenfassung: Pacta sunt servanda. Wer einen Kaufvertrag im Laden abschließt ohne Internetangebote zu vergleichen, geht das Risiko ein, dass er den Artikel zu einem teueren Preis erwirbt. Ein Rücktrittsrecht besteht dann aber nicht.


Ich war vor einigen Tagen im Möbelhaus um mir einige Möbel zuzulegen.
Ich habe mir unter anderem eine Designer Wohnwand gekauft mit dem besten gewissen einen guten Preis ergattert zu haben.
Zuhause angekommen wollte ich auf der Internetseite von dem Möbelhaus wo ich die Möbel gekauft habe, meinen Eltern die schöne Wohnwand präsentieren.
Siehe da die selbe Wohnwand die ich mir im Möbelhaus für 3.330€ gekauft habe, mit den selben Elementen, selbe Farbe etc. kostete nur 1.699€.
Das einzige was nicht das selbe war, war die Seite von Hängeelement. So wie die Wohnwand im Geschäft Stand hätte sie nicht bei mir ins Haus reingepasst so das ich den Verkäufer gebeten habe ob es nicht möglich wäre die Wohnwand Spiegel verkehrt zu bestellen. Kein Problem, Wohnwand wurde nach meinen wünschen Spiegelverkehrt bestellt.
Als ich den stolzen Preisunterschied Zuhause im Internet bemerkt hatte, kontaktierte ich den Verkäufer und fragte wo der unglaubliche Preisunterschied her kommt. Er meinte aufgrund dessen das ich die Elemente Spiegelverkehrt bestellt habe war sie nicht mehr so wie im Internet angeboten. Darüber hatte er mich aber nicht aufgeklärt und im Kaufvertrag wurde nur ein Gesamtkaufpreis aufgelistet keine einzelnen Elemente oder Funktion etc.
Ich fühle mich über den Tisch gezogen und es würde mich interessieren was für Rechte ich dem Fall habe???!!

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sie haben einen wirksamen Kaufvertrag geschlossen. Der Kaufpreis wurde Ihnen im Geschäft vor Ort genannt. Sie haben ihn akzeptiert. Daran sind Sie nun gebunden. Eine Täuschung kann ich hier nicht erkennen. Dass es die Wohnwand im Internet preiswerter gibt, weil sie dort eben nicht spiegelverkehrt angeboten wird, ist durchaus legitim. Sie haben die Ware ja nicht im Internet gekauft, sondern vor Ort. Deshalb steht Ihnen auch kein Rücktrittsrecht zu.

Ich sehe daher keine Möglichkeit, aus dem Vertrag zu kommen oder einen Preisnachlass zu erwirken, sofern sich der Verkäufer nicht kulant zeigt. Darauf haben Sie aber keinen rechtlich durchsetzbaren Anspruch.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 58019 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle und klärende Antwort ! Grüße aus dem Münsterland ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehrschnelle Beantwortung, vielen Dank... ...
FRAGESTELLER
3,4/5,0
Nach anfänglichen Schwierigkeiten, wurde am Ende doch noch zufriedenstellende Leistung erbracht. ...
FRAGESTELLER