Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
475.171
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Behandlung Kleintierklinik Katze nach Strassenunfall


02.11.2014 08:13 |
Preis: ***,00 € |

Tierrecht, Tierkaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Eichhorn


Zusammenfassung: Zurückbehaltungsrecht an einem Haustier


Während meines Auslandsurlaubes wurde mein Kater (betreut vom Nachbarn) auf der Strasse angefahren und von der Polizei in die FU Tierklinik Berlin gebracht.
Aufgrund einer Handynummer im Halsband wurde ich von der Klinik telefonisch im Ausland angerufen und informiert das sie um sein Leben kämpfen.
Ich war zu überrascht von der Situation und wurde auch nicht gefragt, ob ich überhaupt eine Behandlung möchte.
Nun werde ich eine Rechnung von einigen hundert Euros bekommen für etwas was die Polizei veranlast hat und nicht ich.
Ich liebe meinen Kater, aber in Abwegung der ganzen anderen Familienrechnungen nicht huenderte von Euros für aufwendige Operationen investieren.
Muss ich die Rechnung bei Übergabe des Tieres bezahlen ?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

auf Grund Ihrer Angaben lässt sich Ihre Frage, ob die Rechnung bezahlen müssen, nicht abschließend beantworten.

A.
1)
Durch das Telefongespräch könnte ein Behandlungsvertrag geschlossen worden sein.
Ihnen könnte geschildert worden sein, was für Operationen anstehen und Sie haben nicht widersprochen.
Die durchgeführte Behandlgun / Operation ist zu vergüten gemäß Tierärztegebührenordnung (GOT).

2)
Oder aber es liegt eine Geschäftsführung ohne Auftrag vor, aus der die Klinik einen Anspruch auf Ersatz ihrer Aufwendungen hat (§§ 677, 683 BGB), da sie in Ihrem Interesse und auch mit Ihrem Willen gehandelt hat.

B.
Ihre Fragestellung kann aber auch so verstanden werden, ob Sie bei Übergabe des Tieres die Rechnung bezahlen müssen, die Klinik also ein Zurückbehaltungsrecht hat (§ 273 BGB).

Das ist höchstrichterlich noch nicht geklärt.

Das Oberlandesgericht Braunschweig hat mit Beschluss vom 26.01.2005 - 2 W 219/04 ein Zurückbehaltungsrecht an einer Zuchtkatze verneint.

Unter Berücksichtigung des Tierschutzgesetzes gehe ich davon aus, dass die Klinik Ihre Katze, die Sie nicht zu Erwerbszwecken haben, auch ohne unmittelbare Bezahlung bei Übergabe herausgeben muss.

Die Rechnung müssen Sie aber dennoch im Nachgang bezahlen.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 58904 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Alles verstanden und prima erklärt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreich. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnell, klar und mit OLG-Urteilen belegt ...
FRAGESTELLER