Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
466.110
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Barzahlung bei Abholung


16.11.2008 18:16 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Wolfram Geyer



Hallo, Liebe Anwälte!

Ich habe den o. g. Artikel bei ebay ersteigert - ein Schnäppchen! Der Verkäufer wollte zu diesem Preis aber nicht verkaufen. Ich wollte aber nicht vom KV zurücktreten. Es kamen eine Ausrede nach der anderen, ich bin eisern geblieben und habe ihm gesagt, ich käme jetzt am Samstag, um die Sachen abzuholen, selbst trotz seiner Behauptung, daß er im Urlaub wäre (Ausrede) fuhr ich dort hin (eine Strecke = 367 km).

Selbst unter Androhung einer Strafanzeige war er stuhr wie ein Esel, und schlußendlich wurde ich dank der Tatsache, daß selbst die Polizei keinen Betrug feststellen konnte und keine Strafanzeige aufnehmen wollte, wieder nach hause geschickt. Wie gesagt: Vereinbart war Barzahlung bei Abholung, die Waren wurden uns alle gezeigt, alles war verfügbar.

Meine Frage: Befindet sich der Verkäufer dank der Historie jetzt automatisch im Lieferverzug?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

ja, denn nach Ihren Angaben liegt hier ein Fall der ernsthaften und endgültigen Erfüllungsverweigerung nach § 286 Abs. 2 Nr. 3 BGB vor. Daran ändert auch der Umstand nichts, dass Ihr Anspruch auf Übereigung der Waren an sich erst mit der Barzahlung fällig wurde, da der Verkäufer jedenfalls auch noch im Zeitpunkt, als Sie den ersteigerten Artikel abholen wollten, und die Barzahlung somit angeboten haben, die Übergabe der Waren verweigerte.

Ich hoffe, ich konnte Ihre Rechtsfrage hinreichend und verständlich beantworten, andernfalls können Sie gerne von der Möglichkeit einer Rückfrage Gebrauch machen.

Die von mir zitierte Rechtsvorschrift finden Sie unter dem nachfolgend benannten Link:

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/index.html

Mit freundlichen Grüßen

Wolfram Geyer
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 57042 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde in sehr kurzer Zeit sehr präzise beantwortet. Das hilft mir gewaltig bei der Entscheidung zur weiteren Verfahrensweise. Eine Nachfrage war nicht nötig und ich fühle mich durch die Antwort wirklich sehr gut ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort von Herrn Raab hat mir sehr geholfen! Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis! Ich hatte den Eindruck, eine sehr persönliche Beratung zu bekommen! Danke vielmals! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat den Sachstand richtig verstand und hat dementsprechend geantwortet und Argumentiert ...
FRAGESTELLER