Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
473.133
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

B2B Großhandel Chemnitz


| 01.12.2013 13:00 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

hallo,

mir ist gerade ein dummer fehler unterlaufen. Ich habe mich bei der Seite http://www.b2b-einkaufsplattform.de angemeldet. Natürlich haben die Angebote gelockt, aber im endeffekt lockt jetzt garnichts mehr.

Da diese Seite nur für Unternehmer ist und ich eine Privat Person bin, habe ich natürlich etwas gefluckert auf der Seite.

Ich habe mich mit den korrekten Daten angemdelt auser mit der Firma, ich habe mich mit Firmenname EGAL angemeldet.

danach habe ich eine email bekommen das eine rechnung auf dem Weg sei.

ich habe mich danach auf die suche begeben, was den das für eine rechnung sei. Und bin auf viele foren gestoßsen die kosten hatten von 250; bis 280; € hatten.
Auch später mit drohungsbriefen mit Anwälten ect.

Wie soll ich mich verhalten ?

Einsatz editiert am 01.12.2013 13:06:01
01.12.2013 | 13:41

Antwort

von


1367 Bewertungen
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

diese Plattform legt es darauf an, dass die Kosten möglichst nicht gleich ersichtlich sind und versteckt im Text auftauchen, Sie also bei Vertragsschluss nicht in Kenntnis einer kostenpflichtig gewesen sind.

Falls und nur falls dies so sein sollte, können Sie den Vertrag wegen Irrtums und arglistiger Täuschung innerhalb von zwei Wochen anfechten (119ff. BGB).

Machen Sie dies am Besten schriftlich per Einschreiben und erklären, dass Sie am Vertrag nicht festhalten wollen, da Ihnen die Zahlungspflicht nicht bewusst gewesen ist.

Andernfalls können Sie nur zum nächstmöglichen Zeitpunkt kündigen und die vertraglichen Kosten tragen.


Bewertung des Fragestellers 01.12.2013 | 13:50


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Felix Hoffmeyer »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 01.12.2013
5/5.0

ANTWORT VON

1367 Bewertungen

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht