Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
141.884 Fragen, 59.566 Anwaltsbewertungen
450.467
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang  | 

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Automatische Verlängerung Mobilfunkvertrag


06.11.2004 19:18 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von



Hallo,
ich wollte meinen Mobilfunkvertrag zum 13. Februar 05 kündigen und bekam jetzt von Vodafone den Hinweis, dass sich mein Vertrag bereits automatisch um ein Jahr, also bis zum 19. Januar 06 verlängert hätte und daher auch erst zu diesem Zeitpunkt eine Kündigung möglich wäre. Auf telefonische Nachfrage bekam ich dann die Information, dass sich bereits mein Vertrag mit der telefonischen Bestellung eines neuen Handys (dies war am 19. Januar 03) verlängert hat und daher meine jetzige Kündigung für 2005 zu spät wäre. Ich wurde allerdings damals von dem Mitarbeiter am Telefon weder informiert noch darüber belehrt, dass bereits mit einer telefonischen Bestellung auch die Verlängerung des Vertrages einhergeht. Erhalten habe ich das Handy nachweislich durch GLS am 27. Januar 2003 und habe einen schriftlichen Tarifwechsel im Zusammenhang mit der Vertragsverlängerung zum 13. Februar 2003 unterschrieben. Meine jetzige Kündigung habe ich mit Datum 22. Oktober geschrieben, Vodafone hat sie nach eigenen Angaben am 28. Oktober erhalten. Mir ist nur bekannt, dass ein normaler Vertrag eigentlich aus mehreren Teilen besteht, d.h. dass man auch die Möglichkeit haben muss, den erworbenen Artikel tatsächlich zu nutzen. Meine Frage ist nun, wer ist im Recht und lohnt es sich, Maßnahmen gegen die Verlängerung durchzuführen. Vielen Dank für die Antwort & ein schönes Wochenende. JT
07.11.2004 | 17:40

Antwort

von


9 Bewertungen
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihre Frage kann nur durch Einsichtnahme in die Vertragsunterlagen geklärt werden. Dort müsste die automatische Vertragsverlängerung geregelt sein.

Ist dies der Fall, stellt sich weiterhin die Frage, ob Sie bei Vertragsschluss in zumutbarer Weise vom Inhalt dieser Vertragsbedingungen Kenntnis erlangen konnten. Hieran fehlt es oft, wenn dem Kunden ohne Verkaufsgespräch entsprechenden Inhalts einfach der Vertrag zur sofortigen Unterschrift vorgelegt worden ist, ohne auf die Allgemeinen Vertragsbedingungen hinzuweisen und Gelegenheit zur Durchsicht zu geben.

Sollte letzteres unterblieben sein, rate ich an, sich unter Hinweis auf diese Umstände an den Mobilfunkanbieter zu wenden und auf die Vertragsbeendigung zum Ende Januar 2005 zu bestehen.

Ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Falk Brorsen
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

Braunschweig

9 Bewertungen
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Mietrecht, Strafrecht, Arbeitsrecht, Familienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 53762 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Top Leistung und sehr zufrieden. Ausführliche Antwort und sehr gut auf die Situation mit Eventualitäten eingegangen. Schnelle Antwort auf auf meine Nachfrage. Uneingeschränkt ... ...
5,0/5,0
Alles wirklich super!!! Vielen Dank! ...
5,0/5,0
Alles top ...