Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
476.770
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Auto über 3 Monate zur reperatur in der Werkstatt würde dabei beschädigt


10.09.2004 16:39 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Klaus Wille



Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich hatte mein Amerikanisches Auto ein G20 Van eine kleine Werkstatt abgegeben, am
am 16.06.2004 zur Reparatur wegen eines Motorschadens. Er würde vom ADAC zu der Werkstatt gebracht was ich schriftlich mit Datum habe.

Das Angebot bezüglich der Reparaturkosten einschließlich TÜV + AU in Höhe von 3.100,00€

Ich habe nur immer Mündliche Aussagen und zusagen bekommen, die aber niemals eingehalten wurden.

Zu den immer wider kehrenden Versprechen bezüglich der Reparatur kann ich zeugen benennen.

Weiter kommt zu den Fall das der Wagen seit über 3 Monaten repariert wird, das der Wagen in den 3 Monaten beschädigt wurde einmal, hat mir der Werkstatt Besitzer und wahrscheinlicher hinhaber mir in einen Telefonat erklärt das der Motor ist bei Bohrarbeiten
Von einen Holzständer gefallen ist und dabei einen riss im Motorblock erlitten hat, den er nach angaben richten konnte. Weitere Beschädigungen sind äußerlich zu erkennen in form von Macken Kratzer Abgerissenen Zierleiste.Ist noch nicht repariert und ein ende ist noch nicht einzusehen

Soviel zu den Vorhandenen Fackten

Zu Meinen Fragen.

1.) Welche rechtlichen Möglichkeiten habe ich?
2.) Welche Möglichkeiten der Beweise für die Beschädigungen
3.) Kann ich die Steuern und Versicherungen die in 3 Monaten entstanden sind ersetzt bekommen ?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Rechtssuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wegen der noch nicht beendeten Reparatur sollten Sie Ihrem Auftragnehmer einen letzte angemessene Frist zur Behebung aller Schäden setzen.

Verstreicht die Frist erfolglos, dann können Sie vom Vertrag zurücktreten. Statt zurückzutreten, könnten Sie denn Werklohn auch mindern.

Wegen der erlittenen Schäden wegen der übermäßig langen Ausbesserung des Montorschadens, können Sie einen Schadensersatz fordern (z.B. Mietwagen?)

Sie haben aber auch schon jetzt ein Kündigungsrecht, wobei der Unternehmer dann eine angemessene Vergütung verlangen kann.


Mit freundlichen Grüßen
Klaus Wille
Rechtsanwalt
---------------------------------------------
Rechtsanwalt Klaus Wille
Breite Straße 147 - 151
50667 Köln
Telefon: 0221/ 272 4745
Telefax: 0221/ 272 4747
http://www.anwalt-wille.de
anwalt@anwalt-wille.de

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59316 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnell, kurz und treffend beantwortet. ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Mir ist alles gesagt worden was mir wichtig war und ich bin jetzt auf der sicheren Seite. ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Alles Gut kann ich nur Empfehlen ...
FRAGESTELLER