Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
141.968 Fragen, 59.645 Anwaltsbewertungen
450.713
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang  | 24 Anwälte online

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Austragshaus


28.12.2004 16:10 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen



Hallo?
Ich habe mit meinem Vater letztes Jahr ein Austragshaus gebaut das aber nur auf meine Eltern geschrieben ist,da dies nicht anders geht. Ich bau mir dort jetzt eine Wohnung aus und stecke auch sonst einiges an Geld rein, rechtlich gehört mir aber nichts. Ich bräuchte hierzu jetzt eine Vereinbarung zwischen mir und meinen Eltern damit mein Anteil gesichert ist.Gibt es hierzu fertige Verträge?
Sehr geehrter Anfragender,

Ihr Sachverhalt ist viel zu speziell, als dass Sie irgendein vorgefertigtes Formular nehmen sollten. Höchstens wenn Sie in allen Leistungen, die Sie erbringen, ein Darlehen an Ihre Eltern sehen wollen, könnten Sie mit einem schlichten Darlehensvertrag weiter kommen.

Aber selbst dann stellt sich die Frage, ob nicht eine Absicherung im Grundbuch für den Rückzahlungsanspruch gewünscht ist.

Denkbar wäre z.B. auch die Bestellung eines Wohnrechtes an der von Ihnen auszubauenden Wohnung. Dieses könnte im Grundbuch abgesichert werden.

Auch die Einräumung eines Vorkaufsrechtes käme in Betracht.

Zu klären wäre z.B. warum es Ihrer Ansicht nach notwendig war, dass Ihre Eltern das Haus allein gekauft haben bzw. warum Sie nicht Eigentümer werden können.

Aus den vorstehenden von mir angerissenen Fragestellungen zeigt sich, dass zunächst der Sachverhalt näher aufgeklärt werden muss:

- Wie groß ist das Haus?
- Wie groß ist die Wohnung?
- In welcher Höhe haben Sie bzw. werden Sie Geldmittel in das Haus verwenden?
- Wohnen Sie dort selbst? Oder dürfen Sie die Wohnung auch vermieten?
- Wer trägt die Kosten etwaiger zukünftiger Renovierungen?
- Wie werden die Nebenkosten verteilt?
- Soll eine grundbuchliche Absicherung erfolgen? Was soll abgesichert werden; z.B. Rückzahlungsanspruch des Geldes, Nutzungsrecht an der Wohnung, Ansprüche an dem Grundstück?

Ich hoffe, Ihnen mit dieser ersten Auskunft weiter geholfen zu haben. Für Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Kai Breuning
- Rechtsanwalt -
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 53827 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Wir waren mit dem Anwalt sehr zufrieden, die Auskunft hat uns sehr geholfen. ...
5,0/5,0
Ausführlich und verständlich. ...
5,0/5,0
Meine Frage wurde vollumfänglich, verständlich und schnell beantwortet. Bin sehr zufrieden. Danke! Mit freundlichen Grüßen ...