Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
466.110
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Austausch Teppichboden gegen Laminat


31.12.2008 12:54 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum



Sehr geehrte Damen nd Herren,

wir bewohnen seit 2000 eine 3-Raum-Wohnung. Die Wohnräume sowie der Flur sind mit Teppichboden ausgelegt. Nun soll, da dieser zum Teil schon zerschlissen ist (Haus steht seit 1997) im kommenden Jahr erneuert werden. Der Vermieter will nun in allen Räumen Laminat verlegen, wir möchten jedoch wieder einen Teppichboden. Muss der Vermieter unseren Wunsch berücksichtigen oder haben wir uns mit Laminat abzufinden?

Vielen Dank für Ihre Mühe und ein erfolgreiches Neues Jahr.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Guten Tag,

Für die Instandhaltung (Renovierung) ist grundsätzlich der Vermieter zuständig: »Der Vermieter hat die Mietsache dem Mieter in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand zu überlassen und sie während der Mietzeit in diesem Zustand zu erhalten« (§ 535 Abs. 1 Satz 2 BGB). Der Mieter muss dementsprechend Erhaltungsmaßnahmen dulden (§ 554 Abs. 1 BGB).

Ein Renovierungsbedarf liegt nach Ihrer Schilderung vor. Vertragszweck ist in Ihrem Fall das Wohnen, wofür sowohl Teppichboden als auch Laminat gleich gut geeignet sein dürften. Insofern dürfte dem Vermieter aufgrund seines Eigentumsrechts (Art. 14 GG) ein gewisser Spielraum zuzubilligen sein. Abgesehen davon hat Laminat auch einige Vorteile gegenüber Teppichboden (haltbarer, pflegeleichter, hygienischer). Letztlich ist daher wohl eher davon auszugehen, dass Sie keinen Teppichboden verlangen können.

Natürlich können Sie - allerdings auf eigene Kosten - Teppichboden über dem Laminat verlegen lassen. Diesen müssten Sie nur beim Auszug wieder entfernen.

Ich wünsche Ihnen ebenfalls alles Gute zum Neuen Jahr!


Mit freundlichen Grüßen

M. Juhre
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 57042 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde in sehr kurzer Zeit sehr präzise beantwortet. Das hilft mir gewaltig bei der Entscheidung zur weiteren Verfahrensweise. Eine Nachfrage war nicht nötig und ich fühle mich durch die Antwort wirklich sehr gut ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort von Herrn Raab hat mir sehr geholfen! Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis! Ich hatte den Eindruck, eine sehr persönliche Beratung zu bekommen! Danke vielmals! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat den Sachstand richtig verstand und hat dementsprechend geantwortet und Argumentiert ...
FRAGESTELLER