Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
476.313
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Auffahrunfall, keine erkennbaren Schäden


29.12.2004 21:47 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht



Hallo,

ich hatte Heute einen kleinen Auffahrunfall an einer Ampel verursacht. Ich habe im Ausrollen, gerade noch gebremst, das Fahrzeug vor mir berührt. An beiden Fahrzeugen war kein Schaden feststellbar und es wurde somit auch keine Polizei eingeschaltet. Später habe ich vom Unfallgegner (Adresse wurde ihm übergeben) auf meinem Anrufbeantworter eine Nachricht gefunden, das er bei der Polizei den Unfall hat aufnehmen lassen und ein guter Bekannter von Ihm den Schaden auf 100,- Euro schätzt. Wie ist in diesem Fall vorzugehen ? Ein Verkehrsrechtsschutz ist vorhanden.

Vielen Dank

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragender,

mir wurde einmal erklärt, dass die Aufhängungen der Stoßstangen sich bei jedem Auffahrunfall gegen die Karosserie drücken und dabei den Lack beschädigen. Da dies unterhalb der Stoßstange geschieht, kann dies nicht gesehen werden.

An der Stelle, an der der Lack beschädigt ist, rostet der Wagen schneller. Um diesen Schaden zu beheben muss die Lackierung wieder hergestellt werden.

Aus diesem Grund halte ich eine Geltendmachung von EUR 100,00 nicht für überhöht. Wenn der Gegner Ihnen schriftlich bestätigt, dass mit der Zahlung der EUR 100,00 sämtliche Ansprüche abgegolten sind, machen Sie daher meiner Ansicht nach ein gutes Geschäft.

"Hiermit bestätige ich, Unfallgegner, dass ich einen Betrag in Höhe von EUR 100,00 Herrn xxx, Unfallverursacher hinsichtlich des Unfalls vom tt.mm.jjjj erhalten habe. Weitere Ansprüche werden hinsichtlich dieses Unfalls nicht mehr geltend gemacht.

Ort, den tt.mm.jjjj

Unterschrift/Unfallgegner"

Falls der Gegner diese Bestätigung hingegen nicht erteilen will, sollten Sie unverzüglich einen Anwalt einschalten.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft weiter geholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen
Kai Breuning
- Rechtsanwalt -
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59201 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde in kürzester Zeit zufriedenstellend beantwortet. Eine Nachfrage meinerseits wurde ebenfalls schnell und in mir verständlicher Sprache ausschöpfend beantwortet. Ich habe als Nichtjurist den Eindruck dass man ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die klare, schnelle Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurz pregnant auf den Punkt. So soll es sein. ...
FRAGESTELLER