Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
466.191
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Aufbruch eines Vorhängeschlosses eines eigenen Holzschuppens.


31.10.2014 11:14 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler


Zusammenfassung: Soweit ein Wohnungsmieter weitere Flächen auf einem Grundstück nutzen darf, ist davon auszugehen, dass er diese mit Beendigung des Mietverhältnisses räumen muss. Errichtete Gebäude sind mangels anderer Vereinbarung abzureißen.


Sehr geehrte Damen und Herren,
Hatte. Er einem halben Jahr eine Wohnung ohne Keller.Der Vermieter und Grundstücksbesitzer gestattete mir ein kleines Holzhaus zu bauen,wo ich meine Sachen lagern könne.Jetzt wo ich nicht mehr bei ihm wohne bricht er das Schloss auf,ruft mich an und sagt ich solle meine Sachen entfernen,weil ich nicht mehr bei ihm wohne und er das Holzhaus nutzen möchte.
Er sagte ich könne nichts machen,da es sein Grundstück sei.Ich sagte er könne mir ja das Holzhaus abkaufen,für die Hälfte des Materialwertes.Da sagte er das wolle und brauchte das nicht,da ich ja keine Miete für das 2,5x4m Grundstück bezahle(wo ich noch dort wohnte,brauchte ich dafür keine Pacht bezahlen) Ich sagte darauf, das er hätte mir ja wenigsten Bescheid sagen können bevor er meine Holzhüttte schutzslos offen stehen läßt.
Nun meine Frage,darf er das?Muß er das Schloss ersetzen.Was ist wenn was von den Sachen weg ist?Wieviel Pacht darf er für das kleine Grundstück jährlich oder monatlich nehmen?Muß er bei nicht Einigung eine Räumungsfrist einhalten?Darf ich die Holzhütte abreißen?
Vielen Dank im vor raus.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

soweit ich dies verstehe, hatten Sie eine Wohnung angemietet, und dieses Mietverhältnis ist inzwischen beendet. Es ist somit davon auszugehen, dass die Vermietung des Platzes für das Holzhaus, das vermutlich auf demselben Grundstück wie das Haus mit der Mietwohnung steht, Teil des Mietvertrags über die Wohnung und sie dieses hätten räumen müssen.

Der Vermieter durfte aber Ihr Schloss nicht beschädigen und haftet auch dafür, wenn von Ihren Sachen etwas weggekommen ist. Aufgrund Ihrer Schadensminderungsflicht sollten Sie aber schnellstmöglich das Haus leerräumen oder ein neues Schloss anbringen, da Sie ja nun Kenntnis haben, dass Ihre Gegenstände nicht gesichert sind.

Soweit nichts Anderes im Mietvertrag vereinbart ist, sind Sie jedoch berechtigt und sogar verpflichtet die Hütte zu beseitigen.

Mit freundlichen Grüßen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 57042 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde in sehr kurzer Zeit sehr präzise beantwortet. Das hilft mir gewaltig bei der Entscheidung zur weiteren Verfahrensweise. Eine Nachfrage war nicht nötig und ich fühle mich durch die Antwort wirklich sehr gut ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort von Herrn Raab hat mir sehr geholfen! Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis! Ich hatte den Eindruck, eine sehr persönliche Beratung zu bekommen! Danke vielmals! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat den Sachstand richtig verstand und hat dementsprechend geantwortet und Argumentiert ...
FRAGESTELLER