Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
472.814
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Anzeige wegen Betrug...


| 13.12.2010 10:11 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht



Hallo und zwar habe ich vollgendes Problem ich habe bei ebay kleinanzeigen was verkauft an 3Personen.Aber die ware nicht verschickt weil das Kaputt gegangen ist.
Jetzt haben die 3 Personen mich angezeigt wegen betrug. Das geld habe ich denen noch nicht zurück gezahlt. ich habe keine Vorstrafen und hatt nie was mit der Polizei zu tun gehabt. Welche Straffe kann mich erwarten bitte um schnelle Hilfe.
Danke MfG

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihre Anfrage kann ich Ihnen anhand Ihrer Angaben und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten.

Ihre mögliche Strafbarkeit richtet sich nach § 263 StGB. Sofern dessen Voraussetzungen vorliegen kann ein Betrug mit eine Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit einer Geldstrafe bestraft werden.

Die Höhe der Strafe richtet sich immer nach den Umständen des Einzelfalles.

Wichtig für die Festlegung der Höhe ist unter anderem die Summe des angerichteten Schadens, die Anzahl der Opfer, die Frage ob der Täter (einschlägig) vorbestraft ist oder nicht und ob der Täter die Tat bereut.

Für Sie spricht, dass Sie nicht vorbestraft sind.

Außerdem gehe ich davon aus, dass es sich bei den Geldbeträgen nicht um außergewöhnlich hohe Summen handeln wird.

Insbesondere die Tatsache, dass Sie nicht vorbestraft sind, führt dazu, dass eine Haftstrafe hier wohl grundsätzlich auszuschließen ist.

Hier würde es für Sie im Falle einer Verurteilung allenfalls auf eine Geldstrafe hinauslaufen.

Auf alle Fälle empfehle ich Ihnen, das Geld umgehend an die Käufer zurück zu zahlen. Dies würde sich sehr positiv auf die Höhe einer Geldstrafe auswirken.

Unter Umständen kann dies sogar dazu führen, dass das Verfahren gegen Sie eingestellt wird und Sie gar nicht verurteilt werden.

Wenn Sie das Geld allerdings nicht zurückzahlen, wirkt sich die negativ auf die Höhe der Strafe aus.

Eine genaue Strafhöhe kann von hier aus nicht vorhergesagt werden, da die Höhe der Strafe im Ermessen des entscheidenden Richters liegt.

Ich hoffe, dass ich Ihnen mit meiner Antwort einen Einblick in die Rechtslage verschaffen konnte und verbleibe

Nachfrage vom Fragesteller 13.12.2010 | 13:13

Hallo danke für die schnelle antwort vohn ihnen .

Es geht hier um eine summe von 1800euro wird da durch die strafe höher raus kommen oder ist die summer egal.?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 13.12.2010 | 13:19

Sehr geehrter Fragesteller,

Auch die Höhe des Schadens (hier 1.800,00 €) ist für das Strafmaß relevant.

Nichts desto trotz bleibt es bei meiner Einschätzung, dass es für Sie wohl allenfalls bei einer Geldstrafe bleiben wird.

Für eine Haftstrafe reicht dieser Betrag meines Erachtens bei einem Ersttäter nicht aus.

Mit freundlichen Grüßen

Bade
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 13.12.2010 | 13:29


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank mir wurde sehr geholfen."
FRAGESTELLER 13.12.2010 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 58398 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Trotz für mich ungünstiger Prognose war die Antwort sehr hilfreich und verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Einfach Spitze! Sehr kompetent... Immer wieder...! ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Vielen Dank für Ihre Einschätzung meiner Situation. Ihre Beurteilung hat mir sehr geholfen. Der Vermieter (Wohngenossenschaft) ist stark zurück gerudert. Wir entfernen nur noch Tapteten in einem Raum anstatt in 3 Räumen :-) ...
FRAGESTELLER