Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
472.814
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Anzeige nach §177 stgb


10.12.2012 07:25 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Philipp Wendel



Hallo,

meine Freundin hat herausbekommen das ich Fremdgehe. Daraufhin war sie sehr Sauer und gekränkt was ich verstehe. Nun hat sie folgendes getan. Kurze erläuterung der Sachlage.

Um unsere Privates Sexleben etwas interessanter zu gestalten haben sie und ich eine art rollenspiel gemacht. Ich gab vor ein Dubioser Gangster zu sein und habe ihr Emails gesendet was sie denn Sexuell zu machen habe usw. Ja es hört sich etwas Krank an aber wir fanden es beide sehr Aufregend. Das ganze ging eine ganze Weile. Wir sind / waren ca. 2,5 Jahre zusammen.

Nun hatte sie aus Rache mich angezeigt und behauptet ich hätte sie mit diesen Emails zum Sex etc gezwungen. Daraufhin wurden bei mir PC etc beschlagnahmt.

Nun hat sie aber der Staatsanwaltschaft in einem Schreiben die Wahrheit erzählt das sie von Anfang an davon wusste und es mit ihre Idee war. Und warum sie die Anzeige gemacht hat. Zudem schrieb sie darin das sie den gestellten Strafantrag zurück ziehen wolle. Daraufhin bekam sie von der Kripo einen Anruf die mit ihr darüber nochmals reden wollten. Zum einen ob sie den Brief wirklich geschrieben hat und um mit ihr nochmals darüber zu reden.

Sie sagte der Kripo am Telefon das sie den Brief geschrieben hat und machte einen Termin aus. Den hat sie per Email aber wieder abgesagt weil sie sich dazu nicht weiter äußern wollte bei der Kripo.

Meine Frage wäre jetzt. Inwieweit besteht die möglichkeit das die ermittlungen eingestellt werden. Was erwartet sie sollten die Ermittlungen eingestellt werden. Bekomme ich meine Sachen zurück?

Mfg

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne beantworte. Zunächst möchte ich darauf hinweisen, daß dieses Forum lediglich die Funktion hat, Ihnen einen ersten Überblick über die Rechtslage zu geben. Eine persönliche Beratung kann durch Ihre Anfrage nicht ersetzt werden.

Nachdem Ihre Freundin der Staatsanwaltschaft mitgeteilt hat, dass Ihre Anzeige und die damit einhergehende Sachverhaltsschilderung "gelogen" war, getragen von dem Motiv der Rache, gehe ich davon aus, dass die Staatsanwaltschaft das Ermittlungsverfahren gegen Sie gemäß § 170 StPO einstellen wird.

Natrürlich ehalten Sie dann auch Ihre Sachen umgehend zurück.

Ich vermute die Kripo wollte mit Ihrer Freundin deshlab nochmal sprechen, da es vorkommen kann, dass Frauen "nicht ganz freiwiillig" von den Anzeigen und bisherigen Angaben Abstand nehmen.

Durch die Richtigstellung des Sachverhalts wird zwar das Ermittlungsverfahren gegen Sie eingestellt, gleichzeitig gehe ich aber davon aus, dass nun ein Ermittlungsverfahren gegen Ihre Freudin wegen falscher Verdächtigung gem. § 164 StGB eingeleitet werden wird.

Ich hoffe, meine Antwort hat Ihnen weitergeholfen. Bedenken Sie bitte, dass ich Ihnen hier im Rahmen einer Erstberatung ohne Kenntnis aller Umstände keinen abschließenden Rat geben kann.

Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwalt Philipp Wendel

Nachfrage vom Fragesteller 10.12.2012 | 12:56

Das klingt schon mal sehr vielversprechend. Ich hoffe sie können mir das noch kurz beantworten.

Der Brief kam vor einer Woche bei der Staatsanwaltschaft an. Letzen Mittwoch rief der Herr von der Kripo an und sie schrieb ihm danach die Email.

Wie lange dauert es in der Regel bis das ganze dann eingestellt wird so in der Regel?

Vielen Dank schon mal.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 10.12.2012 | 13:07

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Nachfrage.

Der Faktor Zeit ist schwierig vorherzusagen. SObald die Kripo die Ermittlungen abgeschlossen hat, wird die Akte der Staatsanwaltschaft übersendet.

Dort wird die sie dann einem Mitarbeiter zugeordnet, der je nach Arbeitsbelastung denn Inhalt der Akte juristisch prüft, und am Ende dieser Prüfung eine Einstellungsverfügung treffen wird, welche Ihnen postalisch zugeht.

Meiner Erfahrung nach kann es von einigen Wochen auch schonmal ein paar Monate dauern, bis eine solche Verfügung getroffen wird.

Es tut mir leid Ihnen hier keine konkreteren Angaben machen zu können.

Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag und alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Philipp Wendel
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 58398 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Trotz für mich ungünstiger Prognose war die Antwort sehr hilfreich und verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Einfach Spitze! Sehr kompetent... Immer wieder...! ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Vielen Dank für Ihre Einschätzung meiner Situation. Ihre Beurteilung hat mir sehr geholfen. Der Vermieter (Wohngenossenschaft) ist stark zurück gerudert. Wir entfernen nur noch Tapteten in einem Raum anstatt in 3 Räumen :-) ...
FRAGESTELLER