Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
462.554
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung vom Anwalt erhalten!

Kostenlose Einschätzung starten
Bearbeitung durch erfahrene Anwälte
Bundesweite Mandatsbearbeitung
Rückruf erfolgt noch heute.
KEINE KOSTEN

Anwaltzwang ja oder nein


| 31.12.2009 11:54 |
Preis: ***,00 € |

Internationales Recht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Es ist bei unserer Firma eine Klage aus Österreich von einer Privatperson eingegangen. - Abwicklung Kaufvertrag - Bezirksgericht - Streitwert Eur 4.990,00. Können wir uns zunächst selbst verteidigen oder besteht Anwaltpflicht?
Die Klageerwiderung fertigen wir selbst.
31.12.2009 | 12:05

Antwort

von


177 Bewertungen
Binger Str. 51
55218 Ingelheim
Tel: 06132 78684-0
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

ich beantworte gerne Ihre Anfrage im Rahmen einer Erstberatung unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes und den Vorgaben dieser Plattform.

Die Vorschrift des § 27 ZPO enthält die klare Bestimmung, dass bei zivilrechtlichen Verfahren erst ab einem Streitwert über Euro 5.000 Anwaltszwang besteht. Zunächst liegen nach Ihren Angaben die Voraussetzungen nicht vor. Bei Klageerweiterung kann es jedoch dazu kommen. Nebenforderungen (Zinsen, Kosten) fließen dabei in die Streitwertberechnung nicht ein.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen ersten hilfreichen Hinweis erteilen und stehe für eine Nachfrage gerne zur Verfügung, die Vorschrift drucke ich hier ab.

Mit freundlichen Grüßen

Marlies Zerban
Rechtsanwältin
Steuerberaterin



§ 27 ZPO (Österreich)

(1) Vor den Bezirksgerichten in Sachen, deren Streitwert an Geld oder Geldeswert 5 000 Euro übersteigt, in Rechtsstreitigkeiten nach § 502 Abs. 5 Z 3 und vor allen höheren Gerichten müssen sich die Parteien durch Rechtsanwälte vertreten lassen (absolute Anwaltspflicht).


Bewertung des Fragestellers 04.04.2010 | 13:23


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die Antwort war für meine Strategie sehr zutreffend. Danke"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Marlies Zerban »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 04.04.2010
5/5.0

Die Antwort war für meine Strategie sehr zutreffend. Danke


ANTWORT VON

177 Bewertungen

Binger Str. 51
55218 Ingelheim
Tel: 06132 78684-0
Web:
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Arbeitsrecht, Einkommensteuerrecht, Internationales Steuerrecht, Familienrecht