394.800
Registrierte
Nutzer
Schneller und günstiger Rat vom Anwalt online.
Rechtsverbindlich: Antwort von einem Anwalt. Vertrauendwürdig: Kein Abo, keine Folgekosten.
Vertraulich:
Anwalt Direktanfrage

Vertrauliche Rechtsberatung beim Anwalt Ihrer Wahl.

  • Dateien mitschicken
  • Kein Termin, kein Aufwand
  • ab 25 € mit dem Anwalt vereinbar
Topseller
Frag-einen-Anwalt.de

Einfacher geht es nicht, Das Original und Testsieger.

  • Frage online stellen
  • Ein Anwalt antwortet in 2 Stunden.
  • Beratung zu Ihrem Preis.
  • Ab 25 €
Sofort:
Telefonberatung

Jetzt sofort von einem Anwalt helfen lassen.

  • Sekundengenaue Abrechnung.
  • Später jederzeit anhören.
  • Ab 1,49 €/Min.
Beratungen vergleichen
1040 Besucher | 2 Anwälte online
Schon bei uns registriert?
Bitte melden Sie sich an.
Nutzername


Passwort
Einloggen Passwort vergessen?

Oder mit einem Ihrer Konten:
Login via Facebook

Anwalt wechseln ?!


11.10.2006 11:41 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas M. Boukai




Hallo,

ich hätte eine Frage und zwar kann man den Anwalt wechseln während eines bereits beantragten Scheidungsverfahrens ?

Folgende Situation meine Freundin hat eine Anwältin, diese wird bezahlt durch Unterstützung vom Staat... Rechtsbeihilfe oder wie des heißt....
Diesen Eindruck macht die Anwältin allerdings auf mich auch....

Es läuft ein scheidungsverfahren (ganz am Anfang) und zwei kleinere Rechtsstreitigkeiten (einmal eine Internetsache wo die Bezahlung aussteht,...nur 150€) und einmal ein paar Briefe zwischen Anwalt und ihrem Vermieter weil dieser sich nicht wirklich so verhält wie ein "normaler" Vermieter...

Allerdings muss man diese Anwältin bei jedem "Auftrag" achtmal erinnern usw. ....noch dazu ist diese Anwältin sehr sehr streitsüchtig...ich würde mir von einem Anwalt auch paar Vorschläge zur einvernehmlichen Lösung wünschen, den nur bis aufs Messer streiten bringt oft weniger als anders....

Die Frage kann man die anwältin wechseln während eines solchem laufendem Verfahren oder gibts da was zu berücksichtigen ???

Gruß

PS: Ach ja wie erkenn ich ob ein anwalt gut ist...gibts Listen oder Bewertungen oder sowas ??? Wie krieg ich überhaupt eine Liste mit Anwälten ???
Trifft nicht Ihr Problem? Wir haben 36 weitere Antworten zum Thema:
11.10.2006 | 13:24

Antwort

von

Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
160 Bewertungen
Sehr geehrte(r) Fragensteller(in).

Aufgrund des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes beantworte ich Ihre Frage wie folgt.

Im Rahmen der Prozesskostenhilfe kann der Antragsteller sich einen anderen Anwalt beiordnen lassen wenn hierdurch der Staatskasse keine zusätzlichen Kosten entstehen. Ausnahmsweise fällt diese Einschränkung weg, wenn das Vertrauensverhältnis zum bisherigen beigeordneten Rechtsanwalt nicht durch sachlich ungerechtfertigtes und mutwilliges Verhalten des Mandanten gestört worden ist (etwa wenn das Mandat aus triftigen Gründen, die auch eine Partei ohne PKH veranlasst hätte sich von ihrem RA zu trennen, gekündigt worden ist).
Die bisherige Prozessbevollmächtigte wird natürlich im Falle des Anwaltswechsels die bereits angefallenen Gebühren einfordern.
Sie sollten sich auf jeden Fall zunächst mit Ihrer bisherigen Anwältin zusammensetzen und Ihre Probleme erörtern. Meist lassen sich auf diesem Weg die unliebsamen Angelegenheiten bereinigen.

Ich hoffe Ihre Fragen zufrieden stellend beantwortet zu haben.
Bei Unklarheiten nutzen Sie bitte die kostenfreie Nachfragefunktion.

Bitte beachten Sie, dass die Antwort auf Ihren Angaben beruht und sich die rechtliche Beurteilung des Sachverhaltes nur bei Kenntnis aller Details der Sache vollumfänglich und sicher treffen lässt.

Mit freundlichen Grüßen,

Andreas M. Boukai
- Rechtsanwalt -


Nachfrage vom Fragesteller 11.10.2006 | 16:17

Sehr geehrter Herr Boukai,

wenn ich das also richtig verstehe kann sich meine Freundin einen anderen Anwalt suchen wenn durch den Wechsel keine einmaligen Mehrkosten entstehen was quasi mit dem neuen Anwalt im vorhinein abgeklärt werden müsste ???
Darüberhinaus darf wahrscheinlich der Stundenlohn des neuen Anwalts einen gewissen Wert nicht überschreiten da sonst die Kostenmässige Deckung nicht mehr gewährleistet ist oder ???
Vorletzte Frage, zur PKH, deckt diese sämtliche anfallenden Kosten oder ist dies lediglich eine Unterstützung...Die Frage stellt sich deswegen weil die Anwältin meiner Freundin erklärt hat das sie quasi alles und jeden "Verklagen" kann und alles von dieser PKH abgesichert ist und sie keinerlei Rechnungen zur erwarten hat....kann dies so stimmen oder deckt die PKH nur einen Teil ab und die große Rechnung kommt noch ???
Letzte Frage....wie kommt sie jetzt zu einem neuen Anwalt...kann man sich einen Aussuchen und diesen Fragen ob er im Rahmen der PKH Hilfe die Fälle übernimmt,...oder muss man zu einem bestimmten Amt gehen und sagen das man einen anderen zugeteilt haben will ? Und wenn ich mir einen aussuchen darf...wo bekomm ich eine Liste von guten Anwälten in meiner Nähe ?

Vielen Dank im voraus für die kompetente Beratung

Gruß

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 11.10.2006 | 17:31

Sehr geehrter Fragesteller.

Sie schieben hier leider sehr viele Fragen nach. Daher die Antworten in gebotener Kürze.

Für sämtliche Angelegenheiten bezüglich der PKH ist das zuständige Gericht diejenige Instanz in der die Sache anhängig ist und die über den bisherigen Antrag entschieden hat.
Wenn Sie den beigeordneten Anwalt wechseln wollen ist das Ihre erste Anlaufstelle. Sie können die Beiordnung eines bestimmten Anwaltes beantragen. Sie können sich von der für Ihren Bezirk zuständigen Rechtsanwaltskammer einen Anwalt nennen lassen.
Die Gebühren für einen beigeordneten Anwalt bestimmen sich auch nach dem Gesetz. Sie selbst können diese nicht einfach aushandeln.
Die PKH bezieht sich lediglich auf das anhängige Verfahren. Für unterschiedliche Verfahren bedarf es auch einer separaten Entscheidungen zur PKH.

Mit freundlichen Grüßen,

Andreas M. Boukai
- Rechtsanwalt -

ANTWORT VON
Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Augsburg

160 Bewertungen
FACHGEBIETE
Erbrecht, Familienrecht, Fachanwalt Strafrecht, Miet und Pachtrecht, Schadensersatzrecht
Testsieger
einer unabhängigen Verbraucherstiftung
Im Test: 8 Anbieter von Online Rechtsberatung Ausgabe 02/2008
Zahlungsmöglichkeiten:
Testsieger
einer unabhängigen Verbraucherstiftung
Im Test: 8 Anbieter von Online Rechtsberatung Ausgabe 02/2008