Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
474.704
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Anteilige Abrechnung nach Steuertagen oder Arbeitstagen?


| 22.12.2008 17:27 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Gerhard Raab



Ich habe eine neue Arbeitsstelle am 27.10 angenommen.
In der Gehaltsabrechnung der Brutto-Netto-Bezuege wird das anteilige Gehalt fuer die 5 Arbeitstage jedoch nicht auf 23 Arbeitstage sondern auf die 31 Kalendertage bezogen.
Ist das Rechtens, d.h. gibt es hierfuer eine Rechtsgrundlage oder liegt es in der Willkuer des Arbeitgebers?

Ueber eine Antwort wuerde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Gruessen,
SE

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Anfrage nehme ich wie folgt Stellung:

1.

Ich gehe davon aus, daß Sie die Gehaltsabrechnung für die Zeit vom 27.10.2008 bis 31.10.2008 ansprechen.

2.

Wir haben hier also eine sogenannte Teillohnperiode. Bei der Umrechnung auf Teillohnperioden ist, wenn entsprechende tarifliche Vorschriften, Betriebsvereinbarungen oder einzelvertragliche Vereinbarungen nicht vorliegen, von der Praxis des Arbeitgebers auszugehen. Wird also üblicherweise eine Monatsvergütung gezahlt, ist es nicht zu beanstanden, daß eine Teilung durch 31 Arbeitstage bei der Errechnung von Teilvergütungen vorgenommen wird.

Zu beachten ist, daß die Höhe der Vergütung der freien Vereinbarung unterliegt. Im Fall der Tarifbindung darf die frei vereinbarte Vergütung jedoch nicht unter der tariflichen Vergütung liegen.

Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt
Bewertung des Fragestellers 27.12.2008 | 12:33


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 27.12.2008 4,4/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 58786 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Gute, fundierte Auskunft. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Falls ich in dieser Angelegenheit einen Rechtsanwalt benötige, komme ich gerne auf Sie zurück. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Wie immer klare verständliche Antwort ...
FRAGESTELLER