Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
470.881
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Anlagen ausbuchen


28.12.2016 17:48 |
Preis: 80,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Alexander Busch



Guten Tag
folgendes Problem
Ich habe die Buchungen mitten im Jahr übernommen. Bis April 2016 hat ein Steuerbüro gebucht. Ich bekam die Datev Buchungen und eiin Anlageverzeichnis. Aus dem Anlagenverzeichnis geht kein Abschreibungplan hervor. Der Steuerberater möchte keine Detailfragen beantworten. Nun werden 5 Bagger aus der Anlage zurückgegeben und ein Kaufpreis erstattet. 3 davon wurden durch eine Fa. über Mietkaufraten finanziert. Jetzt wurde eine Ablösesumme bezahlt an die Mietkauffirma. wohin muss die gebucht werden?
Die Mietkaufbagger sind vom Steuerbüro auf Verbindlichkeitskonten gebucht worden.1702 und 1703. Die bezahlten Raten wurden dann auch hier gebucht und enthalten Mietkaufzinsen. Nicht alle Buchwerte stimmen mit denen meines Programmes überein da in Vorjahren vom Steuerbüro wahrscheinlich auch noch degressiv gebucht worden ist. Wie muss ich die Ablösezahlungen buchen, die den entgangenen Mietkaufzins entsprechen . Benötige ich da die Buchungen des Steuerberaters und welche Auskunft muss er geben? Was Darf er zurückhalten , wenn Rechnungen noch nicht für das Vorjahr bezahlt sind?

Einsatz editiert am 28.12.2016 17:58:05

Einsatz editiert am 29.12.2016 10:51:22

Einsatz editiert am 29.12.2016 18:38:52
Eingrenzung vom Fragesteller
28.12.2016 | 17:56
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ich beginne mit Ihrer letzten Frage, der Steuerberater darf seine gesamte Handakte und damit seine Arbeitsunterlagen zurückhalten. Auskünfte muss er nur in absoluten Ausnahme(not)fällen geben, wenn es noch unbezahlte Rechnungen gibt.

Ihren Ausführungen würde ich entnehmen, dass ein unechter Mietkaufvertrag vorgelegen hat, weswegen die Bagger aktiviert gewesen sind.
Bzgl der Abschreibungen aus den Vorjahren werde ich Ihnen nicht helfen können, hier sind Sie wohl leider auf den Steuerberater angewiesen um die exakten Abschreibungen sowie deren Gründe nachvollziehen zu können. Dies gilt wohl ebenso für die Durchlaufenden Posten, tatsächlich ist es nicht unüblich, unklare Vorgänge auf die Durchlaufenden Posten zu buchen und dieses Konto dann über das Jahr oder aber im Rahmen der Abschlusserstellung zu bereinigen und die damit verbundenen Fragen zu klären.

In der Sache kommen zwei Buchungsvarianten in Frage, zu deren Klärung man aber "tiefer" einsteigen müsste.
Die Ablösesumme könnte als nachträgliche Anschaffungskosten behandelt werden alternativ aber als sonstiger betrieblicher Aufwand, vergleichbar mit einer Vorfälligkeitsentschädigung. Ohne Kenntnis der konkreten Verträge lässt sich dies nicht sicher entscheiden. Im Ergebnis wäre dies sowohl steuerrechtlich als auch handelsrechtlich völlig unerheblich, da in der Auswirkung identisch.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 06.01.2017 | 21:38

Vielen Dank für die Auskunft. Ich habe nun die Abschreibungspläne bekommen. teilweise bis 2016. Muss ich bei den Maschinen bei denen eine Sonderabschreibung vorgenommen wurde nach 5 Jahren den Abschreibungsbetrag senken und wenn ja wieviel? Die Mietkaufraten wurden ins Konto 980 Abgrenzungsposten gebucht und müssen aufgelöst werden bei Verkauf, aber eigentlich doch Ende des Jahres schon? Ende 2015 wurden sie noch nicht aufgelöst. Der Mietkaufvertrag benennt einen Nettopreis der Bagger die Zinsen und die Mehrwertsteuer . Die Ratenhöhe beinhaltet die Zinsen und geht bei Zahlung von Bank an Verbindlichkeiten . Ich kann daher nur vermuten, dass die Zinsen am Anfang von Verbindlichkeiten an 980 gingen und nun in Zinsen 2120 aufgelöst werden. Die Ablösesummen sind für alle Maschinen zusammen in Rechnung gestellt, also schwer auf Anschaffungskosten mehrerer Maschinen zu verteilen. Also betriebliche Aufwendungen.
Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 06.01.2017 | 21:54

Sehr geehrter Fragesteller,
ohne Detailkenntnis der Buchhaltung kann ich Ihnen Ihre Nachfragen leider nicht sinnvoll beantworten. Es gibt diverse Sonderabschreibungsmöglichkeiten. Rechnungsabgrenzungsposten sind immer dann anzupassen, wenn die Periode erreicht ist, in welche die Ergebnisauswirkung fallen muss. Dies kann ich abstrakt also nicht klären.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 57981 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnell und kompetent! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Fragen wurden zur vollsten Zufriedenheit, sehr verständlich und zeitnah beantwortet. Ich kann Herrn Reiser uneingeschränkt weiterempfehlen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke, das war sehr aufschlussreich und deshalb sehr lobenswert wie man es sich hier wünscht. Schnelle Reaktionszeit und fachlich versiert. Wo kann man sonst so präzise und rechtskundige Antworten erhalten? Frau Prochnow hat ... ...
FRAGESTELLER