Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
460.132
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung vom Anwalt erhalten!

Kostenlose Einschätzung starten
Bearbeitung durch erfahrene Anwälte
Bundesweite Mandatsbearbeitung
Rückruf erfolgt noch heute.
KEINE KOSTEN

Ambulanzbrief


18.11.2014 22:42 |
Preis: ***,00 € |

Medizinrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung: Pflicht zur Erstellung eines Arztbriefes.


Privat-Versicherter stellt sich In der Ambulanz eines Klinikums vor!

1. Recht auf einen schriftlichen Arztbericht/Ambulanzbericht?
2. Wenn ja - innerhalb welcher Frist kann muss dieser erstellt werden?

Bitte, wen möglich genauen Rechtsbezug!


Danke und
MfG
19.11.2014 | 16:42

Antwort

von


24 Bewertungen
An den Drei Hasen 2A
61440 Oberursel
Tel: 06171 / 89 42 712
Web: www.ronimi-masuch.de
E-Mail:
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1. Es ist grundsätzlich die Pflicht des Arztes einen sogenannten Arztbrief für den weiterbehandelnden Kollegen zu verfassen. Dies lässt sich aus § 73 Abs. 1 Nr. 3 SGB V entnehmen.

Jedoch ist hier anzumerken, dass der Arztbrief für den Kollegen bestimmt ist und der Patient demnach keinen Anspruch auf Herausgabe des Originals an sich selbst hat. Jedoch kann der Patient eine Kopie verlangen, da er ein Recht auf Einsicht in seine Behandlungsakte hat, zu der der Arztbrief dazugehört.

Es ist jedoch fraglich, ob die Pflicht zur Erstellung eines Arztbriefes eine selbständige Nebenpflicht darstellt in dem Sinne, dass sie selbständig einklagbar ist, oder aber ob die Pflicht zur Erstellung des Arztbriefes sich eher als Nebenpflicht zur Sicherung eines weitergehenden Leistungserfolges darstellt, die jedoch als Leistungstreuepflicht in der Regel nicht selbständig einklagbar ist. Dies sein jedoch nur am Rande erwähnt und ist hier nicht ausschlaggebend, da in jedem Fall eine Pflicht zur Erstellung des Arztbriefes besteht.

2. Eine starre Frist für die Erstellung eines Arztbriefes gibt es nicht. Sie sollten der Klinik einen Brief mit einer Frist für die Erstellung des Arztbriefes setzten. Unter Umständen kann es auch hilfreich sein, wenn sich ihr weiterbehandelnder Arzt mit der Klinik bezüglich der Erstellung des Arztbriefes in Verbindung setzt.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Christiane Masuch

ANTWORT VON

24 Bewertungen

An den Drei Hasen 2A
61440 Oberursel
Tel: 06171 / 89 42 712
Web: www.ronimi-masuch.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Medizinrecht, Arbeitsrecht, Zivilrecht, Pferderecht, Verkehrsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 55704 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Die Antwort kam schnell, war kurz und klar. ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Sehr schnelle und detaillierte Antwort. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Danke, genau was ich wissen wollte. ...
FRAGESTELLER