Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
476.375
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Alleinerbin ,nimmt Gesamtrechtsnachfolge,an!, Ein Teil,wird voremthalten


04.12.2014 11:10 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Ingo Bordasch



Sehr geehrter Anwalt!Leider haben Sie mir ,mit Ihrer Antwort überhaupt nicht geholfen. Es ist
absolut sicher,das ich als Alleinerbin(gibt sonst niemand) das Gesamterbe(Praxis+Schulden)
angenommen habe!Es geht auch nicht um Rückgabe oder sonstige Wenn und Aber!
Habe das Gesamterbe abgetreten und der o.g.Richter a.D,hat die Praxis ,als INEXISTENT,
erklärt!Sicher ist auch,das ALLE,Vorraussetzungen,für die Praxisabgabe erfüllt waren(bestätigt
vom Gesundheitsminist.)
Meine Frage an ein Spezialist in Erbfragen lautet ganz einfach: kann man ein angetretenes
Erbe als Ganzes,zerstückeln,d.h.dem Erben,ein Teil vorenthalten(egal auf welcher Art und Weise)??
Es geht mir nur ums Prinziep: wenn ich ein Apfel erbe,kann der Richter,die eine Hälte,wegschneiden und sagen: die gibt es nicht?! du erbst also 1/2 Apfel(wenn diese Hälfte
auch faul ist!?)
Für diese konkrete Frage: kann ein GESAMTERBE,nur teilweise vererbt werden?wäre ich Ihnen ,für eine eindeutige Antwort sehr dankbar!Mit freundlichen Grüssen,die ERbin

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,

wenn Sie Alleinerbe geworden sind, durch Testament oder durch gesetzliche Erbfolge, treten Sie in alle rechtlichen Positionen des Erblassers ein. D.h. wenn der Erblasser Inhaber einer Praxis war sind Sie Eigentümer der Praxis geworden auch wenn Sie die Praxis möglicherweise nicht selbst betreiben dürfen.

D.h. Dritte können Ihnen nicht Teile des Erbes vorenthalten oder als "inexistent" erklären. Wenn dies der Fall ist, sollten Sie einen Rechtsanwalt Ihrer Wahl mit Ihrer Vertretung beauftragen um Ihre Ansprüche gegen diejenigen durchzusetzen, die Ihnen Teile des Erbes vorenthalten.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann, sondern ausschließlich dazu dient, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres Rechtsproblems auf Grundlage der von Ihnen übermittelten Informationen von einem Rechtsanwalt zu erhalten.

Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen.

Ich hoffe Ihnen, mit der Beantwortung Ihrer Anfrage, einen ersten rechtlichen Überblick verschafft zu haben.

Für Rückfragen nutzen Sie bitte die Möglichkeit der kostenlosen Nachfrage.
Für eine weiterführende Interessenvertretung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ingo Bordasch
Rechtsanwalt

PS.: Wenn Sie diese Antwort bewerten, helfen Sie mit, diesen Service transparenter und verständlicher zu gestalten.
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59201 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde in kürzester Zeit zufriedenstellend beantwortet. Eine Nachfrage meinerseits wurde ebenfalls schnell und in mir verständlicher Sprache ausschöpfend beantwortet. Ich habe als Nichtjurist den Eindruck dass man ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die klare, schnelle Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurz pregnant auf den Punkt. So soll es sein. ...
FRAGESTELLER