Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
457.559
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Afa für vermietete Wohnung zurückzahlen


25.09.2010 09:42 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Holger J. Haberbosch



Hallo,
wir wollen unsere zuletzt an meine Eltern vermietete Wohnung verkaufen (Eltern mußten ins Pflegeheim), Erwerb der Wohnung war 2003. Der Verkaufspreis wird mit dem Kaufpreis identisch sein, es wird also kein Spekulationsgewinn anfallen. Nun sagte uns aber der Notar, daß wir die AfA ans Finanzamt zurückzahlen müssen. Wird das die volle Höhe sein, und wie wird das dann vom Finanzamt gehandhabt? Kann es passieren, daß wir evtl. mehr zurückzahlen müssen als wir erhalten haben (evtl. wegen der Progression)? Das wäre in unserem Fall denkbar schlecht, da wir die Wohnung schon mietzinsvergünstigt an meine Eltern vermietet hatten.

Vielen Dank für Ihre Antwort.
Sehr geehrte Fragestellerin,

ich möchte Ihre Frage anhand des geschilderten Sachverhaltes und des ausgelobten Einsatzes im Rahmen einer ersten rechtlichen Beratung wie folgt beantworten:

Der Gewinn nach §23 EStG bei einem privaten Veräußerungsgeschäft(nach Ihrer Schilderung gehe ich davon aus, dass sich die Wohnung nicht in einem Betriebsvermögen befunden hat) errechnet sich aus der Differenz zwischen Anschaffungskosten und Veräußerungspreis.

Nach §23 Abs.3 Satz 4 mindern sich die Anschaffungskosten um Abschreibungen soweit diese bei der Ermittlung der Einkünfte zuvor abgesetzt worden sind.

Dies bedeutet, dass alle Afa-Beträge die in den Jahren zuvor geltend gemacht worden sind(zu einer steuerlichen Auswirkung muss es nicht gekommen sein), von den Anschaffungskosten abgezogen werden, in dieser Höhe erhöht sich der Veräußerungsgewinn, dieser wird dann versteuert.
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 55151 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Beantwortung meiner Frage war sehr aufschlussreich, wir sind sehr zufrieden. Das Problem wurde verständlich aufgeschlüsselt und umfangreich beantwortet. Der Anwalt war professionell neutral freundlich. Ich würde diesen Anwalt ... ...
5,0/5,0
Sehr schnelle und verständliche Antwort. War mir eine große Hilfe. Jederzeit gerne wieder! ...
5,0/5,0
Bin auf den Erfolg gespannt, aber ich denke es passt alles. Sehr schnell und ausführlich beantwortet. Nur zu empfehlen... ...