Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
474.704
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Abschreibung Gebäude nach Schenkung


15.09.2017 10:36 |
Preis: 50,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Ich habe im Jahr 2006 eine Wohnung aus dem Jahr 1967 geschenkt bekommen und vermiete diese. Bisher war diese Wohnung privat genutzt und es hat keine Abschreibung stattgefunden. Der Schenker ist inzwischen verstorben und es gibt keinerlei Unterlagen über die Herstellungskosten. Ich habe daher einen Wert für die Wohnung geschätzt und diesen dann mit 2% abgeschrieben. Das Finanzamt erkennt dies nicht an, lehnt jegliche Abschreibung ab und nimmt auch keine eigene Ermittlung des Wertes vor. Ich weiß, daß die 50 jährige Abschreibungsdauer jetzt bald vorbei ist, aber es sind für mehrere Jahre noch Steuererklärungen strittig und daher für mich nicht ganz unwichtig. Welche Rechtsgrundlagen können mir hier helfen oder scheidet in diesem Fall eine Abschreibung aufgrund fehlender Unterlagen aus ?
15.09.2017 | 10:57

Antwort

von


70 Bewertungen
Kaiserstr. 20
44135 Dortmund
Tel: 0231-95088861
Web: www.ra-fcb.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Als AfA können Sie nur die Kosten des Rechtsvorgängers geltend machen. Sofern diese nicht mehr ermittelt werden können, hat das FA grundsätzlich recht und kann die Geltendmachung von AfA verweigern. Insbesondere ein geschätzter Wert aufgrund des gegenwärtigen Wertes des Grundstückes kann nicht angesetzt werden.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Falk-Christian Barzik, Diplom-Finanzwirt (FH)

ANTWORT VON

70 Bewertungen

Kaiserstr. 20
44135 Dortmund
Tel: 0231-95088861
Web: www.ra-fcb.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Zivilrecht, Steuerrecht, Vertragsrecht, Arbeitsrecht, Kaufrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 58786 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Gute, fundierte Auskunft. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Falls ich in dieser Angelegenheit einen Rechtsanwalt benötige, komme ich gerne auf Sie zurück. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Wie immer klare verständliche Antwort ...
FRAGESTELLER