Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
468.089
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Abfindungsbesteuerung


| 23.12.2010 12:48 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Gabriele Lausch



Sehr geehrte Anwälte,
nach dem Urteil LAG von September 2010 wird das Arbeitsverhältnis zum 30,09,2009 beendet, und die Abfindung gezahlt. (verheiratet Frau arbeitet nicht)
Wehrend der Arbeitszeit hatte ich Steuerklasse 3.
1. mit welcher Steuerklasse soll die Abfindung besteuert werden – ich bin.zur zeit Hartz 4 Empfänger. nach einem Arbeitsunfall von Januar 2009, nach einer Pause von 4 Monaten im Sommer 0,10 wiedererkrankt und weiterhin krankgeschrieben.
2. Was kann ich vornehmen um möglich viel aus der kleinen Abfindung rauszukriegen.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

die Besteuerung der Abfindung erfolgt nach der für Sie im Zeitpunkt der Auszahlung aktuellen Steuerklasse, sofern keine Kinder vorhanden sind, ist die Klasse III, die aktuell noch bestehen wird, die günstigste. Sie müssen dem Arbeitgeber deshalb auch die aktuelle Steuerkarte vorlegen. Bekommt er die Steuerkarte von Ihnen nicht, muss er die höhere Steuer nach Steuerklasse V zunächst einbehalten. Überzahlte Steuer würde dann im Rahmen des jährlichen Steuerausgleiches berücksichtigt.

Da weder Sie noch Ihre Frau derzeit berufstätig sind, sollten Sie am Endes des Jahres der Auszahlung ohnehin eine Steuererklärung abgeben, da dann Ihr gesamtes Jahreseinkommen ausschließlich aus der Abfindung resultiert. Und - je nach Höhe - auch für die gesamte Abfindung Steuerfreiheit bestehen kann, der Abzug also dann ebenfalls erstattet wird.

Leistungen nach SGB II unterliegen nicht dem Progressionsvorbehalt, so dass - sofern Sie und Ihre Frau keine weiteren Einnahmen haben - nur die Abfindung für die Berechnung der Jahressteuer zu berücksichtigen ist.

Ich weise vorsorglich darauf hin, dass sowohl die Abfindung, wie auch ein eventueller Steuererstattungsbetrag bei Leistungen nach SGB II als Einkommen zu berücksichtigen sind. Versäumen Sie also nicht die Meldung bei der ARGE.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen behilflich sein und wünsche frohe Feiertage.

Mit freundlichen Grüßen
Lausch
- Rechtsanwältin -

Nachfrage vom Fragesteller 26.12.2010 | 11:40

Gibt es keine andere Möglichkeit auf die erhaltene Netto von der Abfindung positiv Einfluss zu nehmen?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 28.12.2010 | 21:09

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie sprechen von einer "kleinen" Abfindung, ich gehe deshalb davon aus, dass der Betrag unter 10.000 EUR liegt. Sofern keine weiteren Einkünfte 2010 vorliegen, erhalten Sie den einbehaltenen Steuerbetrag über die Steuererklärung erstattet. Sie erhalten also im Ergebnis, den vollen Abfindungsbetrag ausgezahlt. Mehr als den Bruttobetrag werden Sie nicht erzielen können.

Eine detaillierte Berechnung kann nur erfolgen, wenn alle steuerrelevanten Daten vorliegen, insbesondere Angaben über weitere Einkünfte.

Mit freundlichen Grüßen
Lausch
- Rechtsanwältin -

Bewertung des Fragestellers 14.02.2011 | 17:10


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 14.02.2011 4,4/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 57419 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Herr RA Park hat meine Frage sehr ausführlich und professionell beantwortet! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
War sehr zufrieden mit der genialen Erklärung und auch der verständlichen Ausdrucksweise. Besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die konkrete, zeitnahe Bearbeitung am gleichen Abend. Jederzeit wieder! Besten Dank. MfG PH ...
FRAGESTELLER