Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
475.073
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Abbuchung durch die Firma AFENDIS 'Deutscher Gewinklub!'


16.11.2008 20:16 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen



Von meinem Konto wurden anfang Novermeber 89.10€ abgebucht, von der Firma AFENDIS Gewin Klub. Aber ich habe darüber keinerlei Unterlagen und bis heute habe ich auch noch keine Nachricht von dieser wie oben gennanten Geselschaft bekommen. Was soll ich nun tun, dies ist meine Frage an Sie?

Mit besten Dank im Voraus Dieter Bilek
Sehr geehrte Damen und Herren,

gerne beantworte ich ihre Anfrage wie folgt :

entscheidend für ihre Anfrage ist, ob zwischen Ihnen und der AFENDIS ein wirksamer Vertrag vereinbart wurde.

(1) Sollten Sie keinerlei Kontakt mit der AFENDIS gehabt haben, empfehle ich Ihnen sofort der Abbuchung gegenüber ihrer Bank zu widersprechen und die kostenfreie Rückbuchung zu verlangen. Desweiteren sollten Sie, so lange Sie sich sicher sein können, dass die Gegenseite nicht den Beweis eines Vertrages bringen kann, erstmal nur abwarten inwieweit die Gegenseite versucht die unberechtigte Forderung gegen Sie geltend zu machen. Sollte die Gegenseite Sie dann schriftlich zu einer Zahlung auffordern, empfehle ich Ihnen dann der Zahlungsaufforderung schriftlich zu widersprechen.

(2) Sollten Sie aber doch einen Kontakt gehabt haben, beispielsweise über das Internet möglicherweise Leistungen der Gegenseite in Anspruch genommen haben und/oder einen Vertrag über das Internet abgeschlossen haben, so sollten Sie überprüfen, inwieweit die Abbuchung gerechtfertigt sein könnte. Sollte die Abbuchung auch dann nicht gerechtfertigt sein, können Sie auch dann der Abbuchung über ihre Hausbank kostenfrei widersprechen.

Soweit Sie jedoch einen Vertrag abgeschlossen haben der die Abbuchung rechtfertigt, können Sie im Fall das Sie einen Vertrag mit Laufzeit vereinbart haben, lediglich diesen schriftlich mit Einschreiben zum nächstmöglichen Termin kündigen.

(3) Zusätzlich kommt noch für den Fall das Sie einen Vertrag über das Internet abeschlossen haben sollten, noch das Widerrufsrecht gemäß § 312b f. BGB in Betracht. Sollten Sie keine ordnungsgemäße Belehrung erhalten haben oder die Frist des § 312d BGB noch nicht abgelaufen sein und Sie keine Leistungen in Anspruch genommen haben, können Sie den Vertrag schriftlich ebenfalls am besten per Einschreiben widerrufen.


Ich hoffe Ihnen geholfen haben zu können und stehe Ihnen über die Nachfragefunktion,per Mail oder telefonisch bei Rückfragen zur Verfügung.
Bitte haben Sie dafür Verständnis das im Rahmen dieser Erstberatungsplattform nur eine erste Einschätzung ihrer Anfrage möglich ist und insbesondere das Hinzukommen bisher nicht genannter Umstände zu einer anderen rechtlichen Beurteilung führen kann.


Sollten Sie an einer Beauftragung interessiert sein, kann ich Ihnen anbieten das Beratungshonorar dieser Plattform auf eine weitergehende Beauftragung anzurechnen.



Mit freundlichen Grüßen


Holger Hafer
(Rechtsanwalt)
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 58904 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Alles verstanden und prima erklärt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreich. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnell, klar und mit OLG-Urteilen belegt ...
FRAGESTELLER