Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
464.683
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ab wann wird mir Lastenzuschuss gewährt und was muss ich dazu einreichen und wo ?


| 04.12.2008 21:10 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht



Sehr geehrte Anwälte,



Ich habe vorhin diese Frage gestellt.

http://www.frag-einen-anwalt.de/forum_topic.asp?topic_id=51137

Ich habe nun ein Formular zum Lastenzuschuss gefunden.

http://www.stmi.bayern.de/imperia/md/content/stmi/bauen/wohnungswesen/wohngeld/antrag/wg_last.pdf

Hierzu hätte ich gerne gewusst, ob ich, wenn ich Mieten auf Vermietung und Verpachtung erhalte und damit mein Eigenheim finanziere, auf das noch Schulden sind, einen Antrag auf Lastenzuschuss stellen kann und wenn, dann wie ?

Da ich offenbar Zuwendung zu Grundsteuer "noch" nicht bekomme, hätte ich gerne gewusst, ob ich beim Lastenzuschuss mehr Erfolg hätte !
Teilen sie mir bitten den Ablauf mit und wie ich das für Dortmund in NRW für zwie MFH und ein selbst genutzes Reiheneckhaus beantragen kann !
Ich habe darauf Darlehen und bezahle die Raten mit den Mieteinnahme, die allerdings immer weniger werden !

Ab wann und wie habe ich jetzt ein Anrecht darauf, wo beantrage ich das und wie muss ich das machen Stichwort.: Übern Steuerberater ?

Ich muss dazu sagen, dass der Steuerberater sich damit nicht auskennt er meinte Wohngeld bekommen nur Mieter, was aber offenbar so nicht stimmt !

Danke
Sehr geehrte Rechtsratssuchende,
sehr geehrter Rechtsratssuchender,

gerne nehme ich zu Ihren Fragen in Bezug auf einen etwaigen Anspruch auf Lastenzuschuss Stellung:

Dabei möchte ich zunächst darauf hinweisen, dass ein Anspruch auf Lastenzuschuss lediglich für selbst genutzten Wohnraum bestehen kann, also für das Reiheneckhaus, nicht dagegen für die vermieteten MFH, auch wenn Sie mit deren Mieteinnahmen die Verbindlichkeiten für Ihr Reiheneckhaus abbezahlen.

Der Antrag auf Gewährung von Lastenzuschuss ist bei der sog. Wohngeldstelle Ihrer Gemeinde, also der Stadt Dortmund, auf dort erhältlichem amtlichem Formular einzureichen.

Allerdings besteht gem. § 8 WoGG nur dann eine Erfolgsaussicht eines entspr. Antrages, wenn die monatliche Einkommensgrenze von 830 EUR netto bei einem Familienmitglied bzw. 1140 EUR bei 2 Familienmitgliedern, bzw. 1390 EUR bei 3 Familienmitgliedern, bzw. 1830 EUR bei 4 Familienmitgliedern... nicht überschritten würde.

Ich hoffe, Ihre Rechtsfragen hiermit beantwortet zu haben, und verbleibe
mit freundlichen Grüßen
Andrea Fey
Rechtsanwältin und Notarin
Bewertung des Fragestellers 11.01.2009 | 02:25


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"ok"