Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
472.864
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

AU Bescheinigung nach Aussteuerung


| 25.12.2016 23:47 |
Preis: 48,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Ich werde zum 27.12.16 von der Krankenkasse ausgesteuert. Arbeitslos habe ich mich schon am 15.12.16 persönlich gemeldet. Bin aber weiterhin krank geschrieben bis erst mal 6.1.17.Wem muss ich danach die weitere AU Bescheinigung schicken? Arbeitsamt oder Arbeitgeber? Bin noch nicht gekündigt worden
26.12.2016 | 00:52

Antwort

von


84 Bewertungen
Wahrenberger Straße 76
19322 Wittenberge
Tel: 03877/5667760
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte(r) Rechtssuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes wie folgt summarisch beantworten möchte:

Wem muss ich danach die weitere AU Bescheinigung schicken? Arbeitsamt oder Arbeitgeber? Bin noch nicht gekündigt worden

Der Arbeitnehmer muss bei einer Erkrankung seine Arbeitsunfähigkeit unverzüglich dem Arbeitgeber anzeigen und die voraussichtliche Dauer mitteilen. Dauert die Arbeitsunfähigkeit länger als drei Kalendertage an, ist sie nach § 5 Abs. 1 Satz 2 Entgeltfortzahlungsgesetz durch Vorlage eines entsprechenden ärztlichen Attests nachzuweisen. Das Attest muss dem Arbeitgeber spätestens an dem Arbeitstag vorliegen, der auf den dritten Arbeitsunfähigkeitstag folgt.

Da Sie (noch) nicht gekündigt wurden, ist daher die AU – Bescheinigung an den Arbeitgeber zu schicken.

Ich möchte abschießend zudem darauf hinweisen, dass dieses Forum lediglich die Funktion hat, einen ersten Überblick über die Rechtslage zu geben. Eine vollständige und persönliche Rechtsberatung kann hierdurch nicht ersetzen werden. Auch führt das Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen unter Umständen zu einer völlig anderen rechtliche Beurteilung.

Mit freundlichen Grüßen
N. Schulze


Nachfrage vom Fragesteller 26.12.2016 | 01:20

Aber wenn ich nach der Aussteuerung Arbeitslosengeld bekomme muss ich dann nicht dem Arbeitsamt die AU Bescheinigung schicken da ich ja von denen dann mein Geld bekomme und nicht vom Arbeitgeber oder Krankenkasse?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 26.12.2016 | 01:37

Sehr geehrte(r) Rechtssuchende(r),

sobald Sie einen entsprechenden Bescheid erhalten haben schicken Sie die Bescheinigung auch an das Jobcenter/Arbeitsamt. Aber in erster Linie befinden Sie sich noch in einem Arbeitsverhältnis. Daher schicken Sie solange die AUB an den Arbeitgeber.

Mit freundlichen Grüßen
N. Schulze

Bewertung des Fragestellers 26.12.2016 | 02:19


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Norman Schulze »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 26.12.2016
4/5.0

ANTWORT VON

84 Bewertungen

Wahrenberger Straße 76
19322 Wittenberge
Tel: 03877/5667760
Web:
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Verkehrsrecht, Arbeitsrecht, Kaufrecht, Ordnungswidrigkeiten, Strafrecht