Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
476.313
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

ALG2 - Gutschrift Höhe Leistungen


17.12.2006 10:06 |
Preis: ***,00 € |

Sozialrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Michael Böhler



Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe vor kurzem eine Rückzahlungsforderung von der Arbeitsagentur bekommen, da ich im Sommer 2005 eine Gutschrift von meinem Vermieter resultierend aus der Betriebskostenabrechnung des Jahres 2004 bekommen habe. 2005 war ich bereits ALG2-Empfänger, 2004 habe ich die Miete, einschließlich der Betriebskosten aus eigenen Mitteln (Arbeitslosengeld) bestritten. Darf die Arbeitsagentur jetzt diese Gutschrift in voller Höhe zurückfordern, da das Geld 2005 mir überwiesen wurde und ein anrechenbares Einkommen darstellt, der "Grundstein" dafür aber 2004 aus eigenen Mitteln gelegt wurde? Wenn nicht, was kann ich tun? Schriftlich Widerspruch habe ich bereits eingelegt, aber nach 1 Woche von übergeordneter Stelle erneut eine Zahlungsaufforderung bekommen, ohne eine Stellungnahme auf meinen Widerspruch.
Vielen Dank.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Schilderung summarisch gerne wie folgt beantworte:

Da die Rückzahlung von Seiten Ihres Vermieters schon Ihren Angaben folgend anrechenbar ist, wird sie nach § 11 Abs. 1 SGB II bewertet. Danach haben Sie den zugeflossenen Betrag zu Ihrem Lebensunterhalt einzusetzen. Ob die Summe nun zurückgefordert wird oder die Leistungen in deren Höhe gekürzt werden, ist im Ergebnis identisch. Leider können Sie also den Rückzahlungsbetrag nicht neben den Leistungen des ALG II einnehmen.

Ich bedaure, Ihnen kein für Sie günstigeres Ergebnis mitteilen zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Böhler
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59201 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde in kürzester Zeit zufriedenstellend beantwortet. Eine Nachfrage meinerseits wurde ebenfalls schnell und in mir verständlicher Sprache ausschöpfend beantwortet. Ich habe als Nichtjurist den Eindruck dass man ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die klare, schnelle Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurz pregnant auf den Punkt. So soll es sein. ...
FRAGESTELLER