Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
466.191
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

AGB für Onlineshop/Wiederruf und Teilwiderruf Versandkosten/Garantie


| 15.12.2013 18:38 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle



Ich eröffne einen Onlineshop für Kleidung und hätte folgende Fragen:

Ich bin Studendin und kann leider nicht sehr viel Honorar bieten. Ich würde mich freuen, wenn jemand trotzdem bereit wäre mir meine Fragen zu beantworten.

1. Muss ich eine 24 monatige Garantie gewährleisten? D.h. muss ich z.B. Ware, die in dieser Zeit kaputt geht (z.B. Nähte sich lösen etc.) zurücknehmen und für Ersatz sorgen?

2. Wer trägt die Rücksendekosten bei einem Teilwiderruf? Wenn also z.B. ein Kunde Ware für 200 € bestellt aber dann nur ein Teil für 60 € zurückschickt (also über 40 €)?

3. Wer bezahlt die Rücksendekosten bei einem Umtausch? Wenn ein Kunde z.B. etwas umtauschen will kann ich ihm dann die Versandkosten für das neue Teil (weil sozusagen ein neuer Vertrag zustande kommt) auferlegen?

4. Wenn ein Kunde etwas bei Selbstabholung bezahlt-die Ware dann jedoch widerruft und diese aber versenden (und nicht bei mir vorbeibringen kann) will. Trägt er dann die Rücksendekosten?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Ratsuchende,

zu Ihren Fragen die Antworten:

1. Muss ich eine 24 monatige Garantie gewährleisten? D.h. muss ich z.B. Ware, die in dieser Zeit kaputt geht (z.B. Nähte sich lösen etc.) zurücknehmen und für Ersatz sorgen?

Sie meinen sicherlich Gewährleistung.

Gegenüber Verbrauchern beträgt diese bei Neuware 24 Montae, kann bei gebrauchten Sachen auf 12 Monate vertraglich verkürzt werden.

Diese Frist können Sie gegenüber Verbrauchen nicht ausschließen, so dass Sie Ersatz lesten müssten.

2. Wer trägt die Rücksendekosten bei einem Teilwiderruf? Wenn also z.B. ein Kunde Ware für 200 € bestellt aber dann nur ein Teil für 60 € zurückschickt (also über 40 €)?

Sie müsste die Kosten als Verkäuferin tragen.

3. Wer bezahlt die Rücksendekosten bei einem Umtausch? Wenn ein Kunde z.B. etwas umtauschen will kann ich ihm dann die Versandkosten für das neue Teil (weil sozusagen ein neuer Vertrag zustande kommt) auferlegen?

Auch dort müssten Sie, wenn der Wert 40 € übersteigt, die Kosten tragen.

4. Wenn ein Kunde etwas bei Selbstabholung bezahlt-die Ware dann jedoch widerruft und diese aber versenden (und nicht bei mir vorbeibringen kann) will. Trägt er dann die Rücksendekosten?

Nein, nicht wenn es mehr als 40 € sind.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle
Damm 2
26135 Oldenburg

Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de
http://www.rechtsanwalt-bohle.de/index.php?tarcont=content/e-mail.inc.php


Bewertung des Fragestellers 15.12.2013 | 19:50


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 15.12.2013 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 57042 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde in sehr kurzer Zeit sehr präzise beantwortet. Das hilft mir gewaltig bei der Entscheidung zur weiteren Verfahrensweise. Eine Nachfrage war nicht nötig und ich fühle mich durch die Antwort wirklich sehr gut ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort von Herrn Raab hat mir sehr geholfen! Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis! Ich hatte den Eindruck, eine sehr persönliche Beratung zu bekommen! Danke vielmals! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat den Sachstand richtig verstand und hat dementsprechend geantwortet und Argumentiert ...
FRAGESTELLER