Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
476.770
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ist es richtig, dass gegenüber einem Kind, das selbst ein Kind unter 6 Jahren hat, das Sozialamt ke


03.12.2008 11:33 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht



Hallo,

ich habe eine Frage bezüglich Elternunterhalt.

Ist es richtig, dass gegenüber einem Kind, das selbst ein Kind unter 6 Jahren hat, das Sozialamt kein Elternunterhalt geltend machen darf?

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

unter Zugrundelegung des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes und in Ansehung Ihres Einsatzes beantworte ich Ihre Frage zusammenfassend wie folgt:

Bei Vorleistung durch den Sozialhilfeträger werden die den Eltern zustehenden Elternunterhaltsansprüche gegenüber den Kindern auf den Träger übergeleitet.

Der Sozialhilfeträger kann jedoch lediglich die Ansprüche geltend machen, die den Eltern nach Familienrecht zustehen würden. Sind die Kinder z.B. auf Grund einer vorrangigen Unterhaltspflicht gegenüber einem eigenen Kind nicht leistungsfähig, wäre eine Geltendmachung wenig erfolgversprechend.

Eine gesetzliche Regelung, welche die Geltendmachung untersagt, existiert jedoch nicht.

---
Abschließend erlaube ich mir, Sie auf Folgendes hinzuweisen: Bei der vorliegenden Antwort, welche ausschließlich auf Ihren Angaben basiert, handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes. Diese kann eine umfassende Begutachtung nicht ersetzen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung völlig anders ausfallen.

Ich hoffe Ihnen einen ersten Überblick gegeben zu haben und stehe Ihnen gerne weiterführend, insbesondere im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion, zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen

Kristin Pietrzyk
Rechtsanwältin
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59316 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnell, kurz und treffend beantwortet. ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Mir ist alles gesagt worden was mir wichtig war und ich bin jetzt auf der sicheren Seite. ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Alles Gut kann ich nur Empfehlen ...
FRAGESTELLER